THORWART

Bayern★★★☆☆

Bewertung: Die Nürnberger Traditionskanzlei konzentriert sich auf die Beratung des regionalen Mittelstands mit Fokus auf Transaktionen, Gesellschafts- u. Arbeitsrecht sowie im Insolvenzbereich. Regelm. berät Thorwart aber auch ausl. Unternehmen bei deren Markteintritt in Dtl., u.a. im Markenrecht. Strukturell hat sich Thorwart nach dem Tod ihres Namenspartners in 2014 neu sortiert. Die damit verbundene Dynamik dürfte auch den Mandanten zugutekommen. Dafür spricht etwa, dass eine beachtl. Anzahl an Unternehmen erstmals Rat bei Thorwart im Arbeitsrecht suchte. Kompetenz im Immobilien- u. Bau- sowie im Öffentl. Recht würde das Beratungsangebot gut ergänzen.
Oft empfohlen: Alexander Frey („sehr kompetent u. angenehm“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht), Prof. Dr. Rolf Seeling (Gesellschafts- u. Arbeitsrecht)
Team: 4 Eq.-Partner, 11 Associates, 1 of Counsel, plus WP/StB
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, inkl. Nachfolgeberatung, Arbeitsrecht u. Restrukturierung. Dazu breites Spektrum, z.B. Marken- u. Wettbewerbsrecht, M&A, Vertriebsrecht u. IT. Internat. Arbeit über das Netzwerk IAG.
Mandate: Alleingesellschafter bei Unternehmensverkauf; Großhändler arbeitsrechtl. bei Restrukturierung; Leistritz Turbinentechnik im Vertriebsrecht; Agraferm arbeitsrechtl. im Zshg. mit Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung; Schweizer Unternehmen bei Gründung einer dt. Tochtergesellschaft u. Erstellung des Vertragswerks für Dtl.; kommunaler Zweckverband in Klageverfahren über die Behandlung von Negativzinsen; rd. 80 Speditionen u. Unternehmen bzgl. Kartellschadensersatz im Lkw-Kartell.
  • Teilen