EBNER STOLZ MÖNNING BACHEM

M&A★★☆☆☆

Bewertung: Die M&A-Praxis baut ihr Geschäft v.a. bei Mid-Cap-Deals sukzessive auf. Dabei bleibt der Kölner Standort für die MDP-Einheit zentral – nicht zuletzt, weil hier die Verzahnung zur WP-Gesellschaft mit ihrem steuerrechtl. Know-how besonders intensiv ist. Neben der Beratung ihrer meist mittelständ. Stammklientel, die sie auch immer wieder in Nachfolgefragen bei Unternehmen bringt, nahm die Arbeit u.a. an der Schnittstelle zum Immobilienrecht zu. Zudem profitiert die Praxis vom Ausbau der arbeitsrechtl. Praxis, sodass sie nun mehr als früher Rundumberatung anbieten kann. Die Zusammenarbeit mit dem Hamburger u. Stuttgarter Standort bleibt jedoch punktuell. Mit einer intensiveren Kooperation ließen sich noch Synergien heben. Dank des Zugangs eines 9-köpfigen Transaktionsteams von Menold Bezler dürfte das schon vorhandene Dealgeschäft im Süden nun deutl. an Fahrt aufnehmen.
Team: 9 Eq.-Partner, 8 Sal.-Partner, 10 Counsel, 12 Associates
Partnerwechsel: Dr. Holger Kierstein, Dr. Torsten Lörcher, Laurent Meister, Dr. Oliver Schmidt, Dr. Christoph Winkler (alle von Menold Bezler)
Mandate: Asknet u. Auvesy bei Aktienverkauf an PE-Investor; Auctus Capital Partners bei Kauf Adviqo; BitStone Capital Investment bei Kauf von Beteiligung an Inreal Technologies; DuMont-Mediengruppe bei Transaktionen; Kälte Eckert bei Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an VR Equity Partners; Leo Familienholding bei Kauf der Vogels Süße Werbung; Paragon Partners bei Kauf von Wemas Absperrtechnik.
  • Teilen