GERCKE WOLLSCHLÄGER

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★★★☆

Bewertung: Die auf das Wirtschaftsstrafrecht konzentrierte Kölner Kanzlei gilt Wettbewerbern bundesweit als „kompetent, umgänglich, gut erreichbar u. klar in ihren Empfehlungen“. Gekonnt gelingt es der Einheit dank dieses Renommees, sowohl in regional wichtigen als auch in bundesw. Großverfahren präsent zu sein. Inzw. ist das Team auch groß u. erfahren genug, um mit der Häufung aufwendiger Mandate umgehen zu können. So begleitet etwa – ähnl. wie bei Dierlamm – eine jüngere Anwältin inzw. die zeitintensive Loveparade-Hauptverhandlung, während sich Gercke in die Dieselaffäre vertieft. Flankiert wird die Individualverteidigung von einer Reihe von Dauerberatungen von Unternehmen u. durch Revisionen, wobei Letztere aber nach wie vor ausbaufähig sind. In dem Punkt ist bspw. die Hamburger Wettbewerberin Langrock Voß deutl. weiter.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Björn Gercke („sehr kompetent, große Erfahrung, praktische Ansätze“, „gut etabliert“, Wettbewerber), Dr. Sebastian Wollschläger („ruhig, souverän, lösungsorientiert“, Wettbewerber)
Team: 4 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 4 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Umf. Wirtschaftsstrafrecht mit deutl. Schwerpunkt in der Individualverteidigung.
Mandate: Individuen: Porsche-Entwicklungschef Steiner wg. Abgasmanipulation; Daimler-Abteilungsleiter wg. Abgasmanipulation; CEO eines Industrieunternehmens wg. UWG-Verstoß u. Subventionsbetrug; Ex-Vorstandsvorsitzender von Unister wg. Bankrott (neues Verf.); Ex-Vorstand der Varengold Bank wg. Cum-Ex-Geschäften; Angekl. in Loveparade-Verf.; 2 VW-Ingenieure in Dieselaffäre; Unternehmen: internat. Großkanzlei bei steuerl. Selbstanzeige; div. rhein. Medienunternehmen wg. AÜG u. Steuerdelikten; regelm. Stadt Köln u. Töchter (u.a. wg. Seilbahnunfall u. bei neuen Compliance-Richtlinien), Rheinenergie, Klosterfrau.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Prof. Dr. Björn GerckeGercke Wollschläger
Zum Porträt
Dr. Sebastian WollschlägerGercke Wollschläger
Zum Porträt
  • Teilen