Ufer Knauer

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★★★☆

Wirtschaftsstrafrecht: Unternehmen★★★☆☆

Steuerstrafrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei schwimmt weiter auf einer Welle des Erfolgs. Im Steuerstrafrecht hat sie sich mehr als nur etabliert, u. im Wirtschaftsstrafrecht ist sie zu einer der wichtigsten Herausforderinnen der Marktführer avanciert. Dafür sorgen v.a. hochkarätige Mandate, die sie in den vergangenen beiden Jahren gewann u. die nun noch einmal – teils signifikant – an Umfang gewannen. Bsp. sind die Arbeit für Daimler bei der Aufarbeitung des Dieselskandals sowie zahlr. Banken hinsichtl. Cum-Ex-Untersuchungen, v.a. die Commerzbank. Dass die Kanzlei nun mit dem Zugang des Sal.-Partners van Rienen u. der damit verbundenen Eröffnung in Frankfurt den Bankenstandort ins Visier nimmt, ist ob der intensiven Arbeit an der Seite von Kreditinstituten nur konsequent. Durch die Bürogemeinschaft mit der Kanzlei Schulte Riesenkampff setzt die Kanzlei in Frankfurt zudem auf eine in dieser Form bis dato ungewöhnl. Verzahnung von straf- und kartellrechtlicher Kompetenz. Einen öffentl. weithin beachteten Akzent setzt UK daneben in Berlin, wo sie an der Seite des katalan. Separatistenführers Carles Puigdemont erfolgr. gegen dessen Auslieferung kämpfte.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Christoph Knauer („sehr angenehme Zusammenarbeit, hervorragender Kollege“, Wettbewerber), Dr. Florian Ufer („herausragende Kompetenz, gutes Teamwork“, Wettbewerber)
Team: 2 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 6 Associates, 3 of Counsel
Partnerwechsel: Dr. Rafael van Rienen (von Latham & Watkins)
Schwerpunkte: Verteidigung von Managern. Vertretung von Unternehmen, auch präventiv u. bei der Koordination interner Ermittlungen. Auch Ombudsfunktion.
Mandate: Individuen: Generalbevollmächtigter von VW in Dieselaffäre; beschuld. Anwalt in Goldfinger-Verf.; Ex-Steuerchef einer Bank in Cum-Ex-Verf.; Carles Puigdemont hinsichtl. Auslieferung an Spanien; Bauunternehmer Volker Tretzel in Korruptionsverf.; Beschuld. in Airbus-Verf.; Unternehmen: Bayerischer Rundfunk/IRT als Geschädigte in Verf. um betrüger. Patentanwalt; Daimler wg. Dieselskandal; Commerzbank wg. Cum-Cum- u. Cum-Ex-Deals; HVB-Aufsichtsrat bei Aufarbeitung der Cum-Ex-Transaktionen; HSH Nordbank präventiv; Schweizer Privatbank in Cum-Ex-Verf.; Ecclestone/Bambino Trust als Zeugenbeistand; National Bank of Canada als Gesellschafterin der insolventen Maple-Bank.
  • Teilen