FRIEDRICH GRAF VON WESTPHALEN & PARTNER

M&A★★★☆☆

Bewertung: Die M&A-Praxis von FGvW ist für ihr internat. Best-Friend-Netzwerk bekannt, mit dessen Hilfe sie zahlr. grenzüberschr. Transaktionen für ihre Mandanten abwickelt. Das wussten zuletzt auch ein Gesundheits- u. ein familiengeführter Logistikkonzern bei Zukäufen in Brasilien für sich zu nutzen. Dabei erwies sich der im Mai 2017 aufgesetzte Südamerika-Desk von FGvW schon als gut funktionierender Brückenkopf zum Lateinamerika-Geschäft. Auch mit ihrer engen Kooperationspartnerin Kellerhals Carrard in der Schweiz konnte FGvW – wie schon in den Vorjahren – punkten: die Kanzleimandantin Meiko Maschinenbau vergab mit dem Kauf des schweizerischen Speiseresteverwerters BioTrans erstmalig ein M&A-Mandat an das Freiburger Transaktionsteam. Dank der breiten Corporate-Praxis im Rücken ist FGvW auch regelm. für Post-M&A-Integrationsarbeit gefragt.
Stärken: Grenzüberschr. Mid-Cap-Deals. Gute Vernetzung im Gesundheitssektor
Oft empfohlen: Gerhard Manz, Dr. Barbara Mayer, Arnt Göppert („hohe Expertise, gutes Netzwerk“, Mandant), Dr. Hendrik Thies, Dr. Stefan Lammel, Dr. Jan Martens („sehr konstruktiv, präzise auf den Punkt“, Wettbewerber)
Team: 11 Partner, 9 Associates
Schwerpunkte: Transaktionen für Familienunternehmen u. Distressed M&A. Grenzüberschr. Arbeit auch mit dem eingespielten internat. Kanzleinetzwerk.
Mandate: Getinge-Gruppe bei Verkauf einer Unternehmenssparte in Schweden u. Kauf des dt. Softwareunternehmens C.a.r.u.s.; börsennotiertes NL-Unternehmen im Bieterverfahren für dt. E-Commerce-Händler; Adval Tech (CH) bei Kauf des dt. Familienunternehmens Fischer IMF; Ausy (Frankr.) bei Kauf von 2 IT-Dienstleistern; Wuppermann-Gruppe bei Beteiligung an Wasserkraftwerk-Start-up Aquakin; Yinlun-Gruppe (China) bei Kauf eines Mittelständlers; Conductix-Wampfler bei Kauf von LJU Automatisierungstechnik; Logistikdienstleister im Militärbereich bei Zukauf; Holzindustrie Fürst zu Fürstenberg bei Spartenverkauf.
  • Teilen