NOERR

Nationaler Überblick Top 50★★★★☆

Bewertung: Unbeirrt arbeitet sich Noerr in Richtung Marktspitze vor – strategisch u. konsequent u. deshalb wirkungsvoll. Einer dieser Schritte ist die stetige Überprüfung ihres Geschäfts u. die darauffolgende Neuausrichtung – immer mit dem Ziel, v.a. qualitativ weiterzuwachsen. Der viel beachtete Wechsel eines Düsseldorfer Teams zu Clyde vor 2 Jahren, das sich auf die Beratung von Versicherern konzentriert, erwies sich mittlerweile als Befreiungsschlag: Allzu oft führte die Beratung von Versicherern zu Konflikten bei der favorisierten Beratung auf Unternehmensseite. Nun kann sich Noerr auf die Vertretung von Unternehmen in Großschadensfällen konzentrieren. Doch auch weniger spektakuläre Entwicklungen zeigen Wirkung, etwa im Immobilienrecht: Der Wechsel von Partnerin Annette Pospich von Düsseldorf nach München sorgte für Neumandanten wie Real I.S. u. steigert Noerrs Gewicht im schwierigen Münchner Marktumfeld.
Die Eröffnung des Büros in Hamburg liegt erst ein gutes Jahr zurück, u. doch kann die Kanzlei diesen Schritt bereits als Erfolg verbuchen. Mit der Beratung von J.C. Flowers beim Anteilskauf der HSH Nordbank gelang Partner Dr. Volker Land, der mit einem Team von White & Case kam, ein beeindruckender Start auf neuer Bühne. Zudem verstärkte sich Noerr an der Elbe mit einem Vertriebsrechtler von CMS, der im Norden die guten Verbindungen der Kanzlei in die Automobilbranche gemeinsam mit einem etablierten, von Berlin nach Hamburg gewechselten Noerr-Partner fruchtbar machen kann.
Ihr Automotive-Know-how sorgte nun auch dafür, dass Noerr im Dieselkomplex aktiv wird: Sie ist eine der Kanzleien, die von Freshfields aufseiten von VW für die zahlreichen Kundenklagen untermandatiert wurde. Hier kommt Noerr auch ihre Erfahrung im Management von Massenverfahren, u.a. aus der Arbeit für die Deutsche Bank, zugute. Man könnte sagen: endlich. Denn das internat. Feld, auf dem sich die Aufarbeitung des Abgasskandals abspielt, musste Noerr bislang weitgehend anderen Kanzleien überlassen. Grund dafür dürfte auch ihre im Vergleich zu Wettbewerbern geringe Anbindung an die USA sein. Zwar pflegt sie Kontakte zu Partnerkanzleien weltweit, die Aufstellung überzeugte in diesem Zusammenhang – anders als bei grenzüberschreitenden Transaktionen – aber offensichtlich nicht.
Dennoch muss sich Noerr auf dem internat. Parkett nicht verstecken. Das bewies zuletzt nicht nur erneut die Transaktionspraxis, die etwa zusammen mit einer französischen Partnerkanzlei für Kering den Anteilsverkauf an Puma steuerte. Auch das Litigation-Team unterstrich mit erfolgreich geführten versicherungsrechtlichen Streitigkeiten vor dem Londoner High Court, u.a. für eine deutsche Großbank u. für Ex-Olympus-Manager gegen AIG, wiederholt seine grenzüberschreitende Kompetenz.
JUVE Kanzlei des Jahres in: Regulierte Industrien; Vertriebssysteme.
Siehe auch: Berlin; Brüssel; Düsseldorf; Frankfurt; Hamburg; München; Sachsen.
Anwälte in Deutschland: 331
Internat. Einbindung: Unabhängige Kanzlei mit 6 eigenen Büros in Osteuropa, dazu London, New York, Alicante u. Brüssel. Exklusives dt. Mitglied im internat. Netzwerk Lex Mundi. Daneben Kontakte zu namhaften US-Kanzleien. Traditionell gute Beziehung zu Macfarlanes in London. Auffällig agierender China-Desk.
Entwicklung: Noerr bekommt zum Jahreswechsel ein teilweise neues Management: Nach 15 Jahren gibt Dr. Tobias Bürgers sein Amt als Co-Sprecher auf u. übergibt an Dr. Torsten Fett, den bisherigen Leiter des Frankfurter Büros und der Compliance-Praxis. Einen Strategieschwenk wird Noerr mit dem Wechsel wohl nicht erleben – denn der bisherige Erfolg gibt ihrer Politik der kleinen Schritte recht. Doch gibt es einige wichtige Aufgaben, die das neue Management angehen muss, um den Weg in Richtung Marktspitze weiterzugehen.
Die Finanzierungspraxis wächst, v.a. dank Quereinsteigern, u. hat sich zu einem der zugkräftigsten Akteure im Markt entwickelt. Das ECM-Team fiel zuletzt auch bei größeren Transaktionen auf, etwa beim IPO von HelloFresh. Bislang gelang es Noerr aber noch nicht, diesen Aufwind auf das wichtige Feld der öffentlichen Übernahmen zu übertragen. Will sie ganz oben mitspielen, besteht hier dringender Handlungsbedarf.
Einen Schritt voraus ist die Kanzlei vielen ihrer Wettbewerber hingegen beim Thema Digitalisierung. Früher als andere hat sie sich auf diesem Feld positioniert u. kann hier auch einige bemerkenswerte Mandate vorweisen. So beraten die Vertriebsrechtler etwa Audi Business Innovation bei der Gründung einer Onlineplattform zur Kfz-Vermietung. Innerhalb der Kanzlei besteht allerdings noch Nachholbedarf. Um ihr wachsendes Geschäft künftig stemmen zu können, sollte Noerr konsequent das vorhandene Know-how nutzen, um die eigene Arbeit mithilfe von IT-Tools noch effizienter zu gestalten.
Mit Fett wird künftig ein Compliance-Experte mit am Kanzleiruder sitzen. Seine Erfahrung sollte die Kanzlei nutzen, um die internat. Aufstellung von Noerr so zu optimieren, dass die Compliance-Praxis künftig auch bei grenzüberschreitenden Mandaten ihr Potenzial entfalten kann. Noerr hat als eine der ersten Kanzleien hierzulande die Chancen der fachübergreifenden Compliance-Beratung erkannt. Wenn der nächste internat. Skandal die deutsche Wirtschaft erschüttert, sollte sie nicht nur bei Litigation-, sondern auch in Compliance-Fragen die erste Wahl sein.
  • Teilen