DLA Piper

Immobilienwirtschaftsrecht★★★☆☆

Projektentwicklung und Anlagenbau★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei ist dank ihres breiten Beratungsansatzes für die vielfältigen Anforderungen des Immobilienmarktes gut gerüstet. Bestes Bsp. ist das Projektentwicklungsgeschäft, das DLA bereits vor dem Boom intensiv betrieb. Mit Haller baute sie einen jungen Partner auf, der in diesem Segment bei Mandanten wie Wettbewerbern einen hervorragenden Ruf genießt. Mandanten schätzen insbes. das „hohe Dienstleistungsverständnis“ u. die „schnellen Reaktionszeiten“ des gesamten Teams. Im Transaktionsgeschäft liegt der Fokus weiterhin auf Büroimmobilien. Bei aktuellen Trends wie alternativen Nutzungskonzepten versucht die Kanzlei, sich frühzeitig zu positionieren. Dabei profitiert sie auch von ihrem gut funktionierenden Netzwerk u. gewann etwa WeWork, einen US-Anbieter von Co-Working-Spaces, als neuen Mandanten für die dt. Praxis. Insges. sind die Beziehungen zu den amerikan. u. asiat. Praxen aus dem DLA-Netzwerk aber weiterhin ausbaufähig. Immer besser etabliert sich das Finanzierungsteam, das überwiegend Banken berät. Ihm gelang es erneut, seine Mandantenbasis um namh. Player zu erweitern.
Stärken: Projektentwicklungen; hoher Spezialisierungsgrad innerh. der Praxisgruppe.
Oft empfohlen: Dr. Martin Haller („immer erreichbar“, „extrem fähig, auch schwierige Verhandlungskonstellationen zu meistern“, Mandanten), Fabian Mühlen („sehr engagiert“, Mandant; „sehr erfahren, angenehmer Verhandlungspartner“, Wettbewerber), Lars Reubekeul („sehr strukturiert u. konstruktiv“, Wettbewerber), Frank Schwem („sehr starker Verhandler, sehr durchsetzungsfähig“, Mandant; „hervorragend“, Wettbewerber; Finanzierung)
Team: 13 Partner, 7 Counsel, 20 Associates, inkl. Finanzierung
Partnerwechsel: Dr. Markus Beaumart (zu Friedrich Graf von Westphalen)
Schwerpunkte: Transaktionen u. Projektentwicklungen. Daneben auch Mietrecht, Asset-Management u. Finanzierung.
Mandate: Immobilienrecht: Invesco bei Verkauf Hotelportfolio; Dazzle Capital bei Verkauf Gewerbeimmobilienportfolio; Internos bei Transaktion u. im Asset-Management; Alstria bei Verkauf Büroimmobilie; Dewert bei Kauf von Einzelhandelsimmobilie; AIG zu W&I-Versicherungen; US-Investor bei EKZ-Verkauf; Art-Invest im Asset-Management; Axa bei Forward-Funding-Asset-Deal; Barings lfd. zu Transaktionen u. mietrechtl.; Publity lfd. bei Transaktionen; DIC im Asset-Management; Helaba bei Finanzierung von Kauf u. Projektentwicklung ,Junghofplaza‘; Savills bei Kauf u. Finanzierung von 4 Fachmarktzentren; Kreditinstitut bei Refinanzierung. Projektentwicklungen: Catella, Gazeley lfd. zu Projektentwicklungen.
  • Teilen