Baker Tilly Rechtsanwälte

M&A★☆☆☆☆

Bewertung: Stärker als in anderen großen multidiszipl. Kanzleien begleiten die Anwälte hier M&A-Deals, die auf eigene Kontakte zurückgehen, so z.B. zuletzt häufiger in der Gesundheitsbranche, die die Kanzlei v.a. vom größten Standort München aus erschließt. Regelm. sorgen auch die Kontakte des internat. Netzwerks für Dealflow im kleinen bis mittelgr. Segment, zuletzt häufiger als bisher mit US- u. osteurop. Bezügen. Da ein bedeut. Akzent auf Integrations- u. Strukturmaßnahmen im Nachgang zu Deals liegt u. die allermeisten Transaktionsanwälte auch lfd. gesellschaftsrechtl. beraten, bleibt der Aktionsradius in M&A dennoch begrenzt. In München gibt es auch ein regelm. Engagement in der Venture-Capital-Branche.
Oft empfohlen: Dr. Thomas Gemmeke, Stephan Zuber
Team: 8 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 12 Associates
Schwerpunkte: MDP-Ansatz, insbes. mit steuerrechtl. Expertise, Beratung v.a. mittelgr. u. Familienunternehmen, inkl. Nachfolge/Vermögen/Stiftungen u. klass. Gesellschaftsrecht. Auch Immobilien- u. Distressed-M&A-Deals.
Mandate: Henke-Sass Wolff bei Verkauf eines Geschäftsbereichs; Centinel-Spine-Gruppe bei Asset-Deal; Hitec Group bei Kauf von Katzenmaier Maschinen-Service.
  • Teilen