Irle Moser

Presse- und Äusserungsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Berliner Einheit für Presse- u. Äußerungsrecht steht in der öffentl. Wahrnehmung v.a. für die Vertretung von betroffenen Einzelpersonen. Ähnl. wie bei Schertz lässt sie sich darauf aber nicht mehr reduzieren, da mehr Unternehmen in Sachen Krisenkommunikation die Kanzlei mandatieren. V.a. in der Immobilienbranche gewann die Einheit zuletzt Mandanten hinzu. Bewährt hat sich dabei die enge Kooperation mit Kommunikationsagenturen, die IM beauftragen u. weiterempfehlen. Wie KNPZ nutzt die Kanzlei regelm. ihr Know-how an der Schnittstelle zum Marken- u. Wettbewerbsrecht. Nicht zuletzt dadurch ist die Zahl der Content-Anbieter gewachsen, die sich presse- u. äußerungsrechtl. Rat holen. Da diese aber v.a. Nischenthemen mit wenigen Berührungspunkten zu Unternehmen besetzen, bleibt die Betroffenenseite die bevorzugte Spielwiese der Kanzlei.
Oft empfohlen: Christian-Oliver Moser, Dr. Ben Irle
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 6 Associates
Schwerpunkte: Vertretung von Unternehmen zur Krisenkommunikation u. von Einzelpersonen.
Mandate: Lfd. presserechtl.: Artemis, Bundesdruckerei, Centennial Media, Deutsche Vermögensberatung, DJ Digitale Medien, Flexcom International, Gauselmann, Hauptstädtische Verlags- & Beratungsgesellschaft HBV Publishing, Holtzbrinck Publishing, Kein & Aber, Reederei Nord, Stadtwerke Essen u. Brühl, The Fontenay.
  • Teilen