TIEFENBACHER

Baden-Württemberg★★☆☆☆

Bewertung: Das Heidelberger Stammhaus der Kanzlei hat durch Empfehlung von anderen Marktteilnehmern zahlr. Neumandanten gewinnen können, insbes. im Arbeitsrecht u. in der grenzüberschr. Transaktionsberatung. Konsequenterweise verstärkte sie sich daher Anfang des Jahres personell mit Sal.-Partner Damm, der aus eigener Sozietät wechselte u. regelm. an dieser Schnittstelle tätig ist. Daneben konnte die Kanzlei ihre Mandatsarbeit für den Naturkostanbieter Dennree verbreitern, der kontinuierl. sein Filialnetz in Dtl. u. Österr. ausbaut; ihn unterstützte Tiefenbacher bspw. auch im Zusammenhang mit projektbezogenen Finanzierungen u. zu Bauträgerverträgen. Die langj. Beratung in der Finanzdienstleistungsbranche bildet eine ebenso tragende Säule der Gesamtsozietät wie die Insolvenzverwaltereinheit.
Stärken: Große Erfahrung in der Leasingbranche.
Team: 5 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 18 Associates, 3 of Counsel
Partnerwechsel: Florian Damm (von Gütter Damm Dirsus)
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht/M&A, Bau- u. Immobilienrecht; Bank- u. Finanzrecht, hier insbes. Leasingrecht; Arbeitsrecht, v.a. Arbeitgeber; Gewerbl. Rechtsschutz; Nachfolgeberatung; Prozessvertretung u.a. im Handelsvertreterrecht. Insolvenzverwaltung in separater Gesellschaft. Branchen: Bauträger u. Projektentwickler, Lebensmittelhandel, Energieversorger, Entsorger, Banken u. Versicherungen, Leasinggesellschaften. U.a. Mitglied im Netzwerk Alfa International.
Mandate: Dennree Naturkost bei Kauf von Lebensmittelmärkten (Dtl. u. Österr.), im Marken- und Wettbewerbsrecht sowie bei Finanzierungstransaktionen; Teepe Consult zum Bau einer Flüssigmedikamentenanlage für Roche Real Estate; Haushaltsrobotic bei Produkteinführungen; dt. Finanzdienstleister bei Leasingtransaktion in Illinois (USA); Gerst-Gruppe gerichtl. u. außergerichtl. im Bau- und Abfallrecht; ABB-Gruppe lfd. prozessual; Dienstleistungsunternehmen Pöyry Deutschland ggü. BRD bzgl. Ingenieurhonorar; Geuder zu Heilmittelwerbegesetz; Softwarefirma (Sportanalysen) zu Lizenverträgen; Unternehmensinhaberin bei Firmenverkauf; Chemieunternehmen bei US-Zukauf; Brauerei bei Umstrukturierung u. Verschmelzungen; regionaler Investor zu Immobilientransaktionen u. Vertretung in Mietstreitigkeiten; internat. Teppichbodenhersteller zur Ausstattung gr. Hotelketten; div. Finanzdienstleister bei strateg. Entwicklung neuer Angebote. Tochterfirma eines pharmazeut. UK-Unternehmens (inkl. HV) lfd. gesellschaftsrechtl.; Schweizer Nahrungsmittelhersteller, Franchisenehmer einer US-Gastronomiekette, dt. Vergleichsportalbetreiber lfd. arbeitsrechtlich.
  • Teilen