Langrock Voß & Soyka

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★★☆☆

Bewertung: Die Boutique schickt sich an, in Hamburg die gefragteste Adresse in der wirtschaftsstrafrechtl. Individualverteidigung zu werden. Strafrechtl. Wettbewerber, v.a. aber Zivilkanzleien loben das Team als „sehr kompetent u. pragmatisch“. Die Anwälte gelten als teamfähig u. zugleich kämpferisch, wenn es um die Interessen der Mandanten geht. Dass alle 3 Namenspartner Wert auf jurist. Feinarbeit legen, zeigt sich auch darin, dass der Einheit, namentl. Langrock, immer häufiger Revisionen angetragen werden. Allmähl. positionieren sich die Anwälte auch bundesw. in der Verteidigerszene. Grund dafür ist die Beteiligung an einigen Großverf., nach Diesel nun auch das Steuerverf. Goldfinger. Dem Arbeitsanfall trug die Kanzlei mit der Einstellung eines jungen Anwalts Rechnung, strebt aber zur Wahrung der Qualität kein schnelles Wachstum an.
Stärken: Gute Positionierung bei Zivilkanzleien.
Oft empfohlen: Dr. Marko Voß („kühler, analyt. Kopf“, Wettbewerber), Dr. Marc Langrock (auch Revisionen),
Team: 3 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Associate
Schwerpunkte: Individualverteidigung. Themat. breites Spektrum, inkl. Steuerstrafrecht, Compliance-Mandaten u. Revisionen.
Mandate: Individuen: Beschuld. im Goldfinger-Komplex; Gründer einer Privatbank wg. Cum-Ex-Deals; hochrangiger Daimler-Manager wg. Dieselaffäre; Beschuld. in Hamburger Korruptionsaffäre um Rolling-Stones-Konzert; M. Turgut wg. Betrug (Multi Advisor Fund I); Vorstand wg. verspäteter Ad-hoc-Meldung u. Finanzberichten; GmbH-GF wg. Betrug im Zshg. mit Solarförderung (Revision); beschuld. VW-Manager in Dieselskandal (mit US-Kanzlei); Unternehmen: Dax-Tochter bei Aufarbeitung mögl. steuerl. u. sozialversicherungsrechtl. Verstöße.
  • Teilen