Taylor Wessing

M&A★★★★☆

Bewertung: Mit mehr als 120 Deals im letzten Jahr kann es die M&A-Praxis der Kanzlei fast schon mit Kanzleien wie CMS u. Noerr aufnehmen, die über noch größere Mid-Cap-Praxen verfügen. Noch gelingt der Klimmzug aus der Beratung bei kl. u. mittelgr. Deals hinauf zur Tätigkeit für größere Konzerne bei großvol. Deals immer noch zufälliger als bei jenen Wettbewerbern, doch Partner wie Hellich u. Grossmann treten regelm. für Saint-Gobain bzw. Evonik auf, u. die starke Position in der Medien- u. Technologiebranche sorgt ebenfalls für soliden Dealflow. Die konsequent umgesetzte Strategie der Branchenfokussierung – zumindest bei der Mehrzahl der Partner, einige Inseln halten sich weiterhin – zahlt sich aus. Die Gesundheitspraxis hat im Marktvergleich mit am meisten zu tun u. wurde durch den Wechsel von Sinhart noch weiter gestärkt. Die Praxisgruppen Energie u. Technologie wachsen ebenfalls weiter, wobei v.a. Letztere stark vom Büro in Silicon Valley profitiert, das sich TW erfolgreicher zunutze macht als jede andere Kanzlei. Positiver Nebeneffekt des kräftigen US-Dealflows ist die stark verbesserte Vernetzung mit der Londoner Praxis, die bei zahlr. Technologiedeals involviert ist – bislang galt die mangelnde Zusammenarbeit mit GB als Schwachpunkt. Eine positive Beobachtung ist auch, wie in fast allen Büros inzw. eine Gruppe jüngerer Transaktionsanwälte heranreift, die von der verbesserten büro- u. grenzüberschr. Zusammenarbeit profitiert.
Stärken: Starke Transaktionspraxen in D’dorf u. Hamburg. Medien.
Oft empfohlen: Dr. Peter Hellich, Dr. Ernst-Albrecht von Beauvais, Dr. Klaus Grossmann, Robert Wethmar, Dr. Frank Koch, Hassan Sohbi, Dr. Carsten Bartholl, Dr. Walter Henle, Dr. Oliver Kirschner
Team: 26 Eq.-Partner, 15 Sal.-Partner, 29 Associates, 2 of Counsel
Partnerwechsel: Michael Sinhart (von Hogan Lovells)
Schwerpunkte: Branchen: Technologie u. Medien, auch Biotech, Life Science u. Medizintechnik, Finanzdienstleister u. Immobilien, überwiegend bei mittelgr. Deals. China-Praxis in München, Inboundarbeit aus USA.
Mandate: Evonik bei Kauf von Dr. Straetmans u. des 3M-Compounding-Geschäfts; Saint-Gobain Performance Plastics Group bei Kauf von Biolink; Saint-Gobain SA bei Kauf von Kirson Industrial Reinforcements; Imperial bei Verkauf von Schirm; Körber bei Kauf von Systec & Services; IKB bei Verkauf von IKB Data; Kuka/Connyun bei Kauf von DeDevice Insight; DV Care Netherlands bei Zukäufen im Rahmen der Expansion von DaVita in Deutschland; Alpina Partners bei Verkauf der Anteile an European Carbon Fibers; Keysight Technologies bei Kauf von ScienLab Electronics Systems; Applied Materials bei Kauf von Mecatronix; Casic Construction bei Kauf von WKS.
  • Teilen