LIEB

Bayern★★☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei aus Erlangen ist in der Region v.a. für ihre IP-Kompetenz bekannt. Dabei fokussiert sie sich klarer als die meisten lokalen Wettbewerber auf bestimmte Branchen, konkret sind es Pharma/Gesundheit u. Touristik. Die 2. Säule ist das Gesellschaftsrecht inkl. Transaktionen, Umstrukturierungen u. Compliance. Letzteres umfasst auch die Beratung zu Datenschutz, wo Lieb rechtzeitig Kompetenzen aufgebaut hatte, um ihre zahlr. Stammmandanten zu beraten. Ein Bsp. ist die Konzept A GmbH, eine Gruppe von rund 300 Apotheken, für die Lieb auch teilw. die Funktion des externen Datenschutzbeauftragten übernimmt. Der Abgang eines Experten auf diesem Feld ist deshalb schmerzlich, auch weil er Beisse & Rath auf diesem Feld stärkt. Zudem ist die Kanzlei, die über ein breites Beratungsangebot verfügt, für zahlr. Unternehmen der Region als ausgelagerte Rechtsabteilung tätig.
Oft empfohlen: Dr. Christopher Lieb („überzeugend, druckvoll“, „sehr gut“, Wettbewerber; Gewerbl. Rechtsschutz/Gesellschaftsrecht)
Team: 1 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 4 Associates, 1 of Counsel
Partnerwechsel: Dominic Baumüller (zu Beisse & Rath)
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht/M&A, Gewerbl. Rechtsschutz. Daneben: Vertriebs-, IT-, Arbeits-, Bau-, Immobilien- u. Steuerrecht. Branchen: Gesundheit/Pharma u. Touristik.
Mandate: Bionorica lfd., u.a. im Gesellschafts- u. IP-Recht; Konzept A zu Datenschutz; Defacto lfd., u.a. im Gesellschafts- u. Arbeitsrecht; Speditionsgruppe in Gesellschafterstreit inkl. Prozesse; Kosmetik-Gruppe im Wettbewerbs- u. Kartellrecht u. zu Vertriebsrecht; Orthomex-Gruppe bei Aufbau einer Konzern- u. Vertriebsstruktur in Europa; Urlaubsplus lfd. im Wettbewerbs- u. Markenrecht; Vogel Group umf.; ehem. Geschäftsführer wg. Insolvenzverschleppung.
  • Teilen