Reimer

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★★☆☆

Bewertung: Der beabsichtigte Ausbau des Beratungsgeschäfts musste wegen guter Auslastung in der Kerntätigkeit Insolvenzverwaltung erneut hintanstehen. Immer noch bringt die Großpleite der Magellan-Container viele Aufgaben mit sich, Ende 2017 erhielten die Gläubiger eine Abschlagszahlung von €100 Mio. Mehrere prominente mittelgr. Verfahren wie die der Hafenstauerei Tiedemann u. der Papierfabrik Feldmuehle zeugen neben zahlr. Schiffsinsolvenzen davon, dass die Kanzlei in Norddtl. eine sehr gute Vertrauensbasis hat. Aber auch das neue Frankfurter Büro um Rittmeister startete mit Bestellungen von regionalen Gerichten erfolgreich. Beratung u. Anfragen zur Eigenverwaltung entstehen aus den Erfolgen in der Verwaltung, wie einige neue Mandate, etwa bei dem Bauunternehmen Alpen, zeigen.
Oft empfohlen: Dr. Tjark Thies („schnell, Hands-on, sympathisch“, Wettbewerber), Reinhold Schmid-Sperber, Peter-Alexander Borchardt („versiert“, Wettbewerber)
Team: 5 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 10 Associates
Partnerwechsel: Thomas Rittmeister (von Kübler)
Schwerpunkte: Insolvenzverwaltung u. Sachwaltung in ganz Norddtl., dazu vereinzelt insolvenznahe Beratung zu Eigenverwaltung, Antragspflichten, Haftungs- u. Prozessthemen sowie Insolvenzplänen.
Mandate: Detlef Alpen zu Eigenverwaltung; Portex zu Verkauf in Eigenverwaltung; Lasertag zu Eigenverwaltung. Insolvenzverwaltung: Feldmuehle Uetersen (Pinneberg); Carl Tiedemann; Stoltzenberg Nuss; weiterh. Magellan Maritime Services; Fisch Hagenah; MS Bonaire Schifffahrt (alle Hamburg); KMW-Bau (Eutin); Günther Hellriegel (Königstein); FUB Frankfurt Universe Football (Frankfurt).
  • Teilen