DLA Piper

Presse- und Äusserungsrecht★★★★★

JuveAwards2018 Logo Nominierte Technologie und MedienBewertung: Die ins große Medienteam integrierte Praxis für Presse- u. Äußerungsrecht zählt zu den Marktführern, Mandanten finden das ganze Team „klasse“. DLA zählt Größen wie ProSiebenSat.1, Bauer u. DPA zu ihren Stammmandanten. V.a. Axel Springer, die sich auch Raue u. KNPZ regelm. an ihre Seite holt u. die DLA erst seit vergangenem Jahr mandatiert, spülte der Praxis zuletzt mehr Mandate ins Haus. Ein Bsp. ist das Verfahren gg. einen G20-Demonstranten, über den Springer identifizierend geschrieben hatte. Gleichzeitig gelang es der Praxis aber erneut, namh. Mandanten für sich zu gewinnen, die Rat zur Krisenkommunikation suchten. Dieses Wachstumsfeld weiter zu erschließen, ist für DLA – anders als für Raue – eher möglich, weil das Konfliktpotenzial zu den vertretenen Content-Anbietern geringer ist.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Stefan Engels („exzellent, sehr guter Stratege mit tiefen Kenntnissen der Medienbranche“, Mandant)
Team: Medien ges.: 4 Partner, 4 Counsel, 6 Associates
Schwerpunkte: Vertretung von Verlagen, zunehmend Unternehmen zur Krisenkommunikation.
Mandate: Axel Springer, u.a. im Prozess gg. Ortola Knopp u. gg. G20-Demonstranten wg. identifizierender Berichterstattung; lfd. Deutsche Telekom, DPA, Freizeitwoche Verlag, Heinrich Bauer Verlag, Pabel-Moewig Verlag, Pro7Sat.1.
  • Teilen