DLA Piper

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei schickt sich schon seit einigen Jahren an, den Markt für gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten von hinten aufzurollen. Mit dem Münchner Partner Gädtke hat sie einen ausgewiesenen D&O-Berater für Unternehmensorgane in den eigenen Reihen, der aber auch die Versicherungsseite kennt. Beratererfahrung auf beiden Seiten hebt DLA von den meisten Wettbewerbern ab – auch wenn diese Zweigleisigkeit immer wieder Interessenkonflikte bei der Annahme neuer Mandate mit sich bringt. Intern ist die Praxis eng mit den Straf-, Arbeits- u. Datenschutzrechtlern vernetzt u. häufig auch in Fällen mit US-Bezug mandatiert. Die Beratung der Strabag SE als Minderheitseignerin der Strabag AG in dem komplexen Gesellschafterstreit zeigt, dass DLA auch die gesellschaftsrechtl. Spezialthemen beherrscht, wenngleich die Anzahl solcher Mandate im Vergleich zu etablierten Kanzleien wie Gleiss Lutz oder Hengeler noch ausbaufähig ist. Auf dem Weg dorthin wäre ein Quereinsteiger in München, der aktien- u. gesellschaftsrechtl. Know-how u. entsprechende Kontakte mitbringt, willkommen.
Oft empfohlen: Dr. Thomas Gädtke („guter Litigator bei Managerhaftung“, Wettbewerber), Dr. Andreas Meyer-Landrut
Team: Gesellschaftsrecht: 15 Partner, 8 Counsel, 21 Associates, 1 of Counsel; Prozessführung: 5 Partner, 5 Counsel, 12 Associates
Schwerpunkte: Für Versicherer u. Unternehmen in D&O-Streitigkeiten, zudem klass. kapitalmarktrechtl. Anfechtungsklagen u. Spruchverf., die sich aus der gesellschaftsrechtl. Beratung ergeben, sowie Streitigkeiten an der Schnittstelle zum Insolvenz-, Wirtschaftsstrafrecht u. Compliance.
Mandate: Strabag SE in Anfechtungsklage gg. Hauptversammlungsbeschluss zur Bestellung von Besonderem Vertreter; marktbekannt: Vorstand der Deutschen Bank u.a. in Vergleich mit Ex-Vorstand Breuer zu Organhaftungsansprüchen; BayernLB gg. Ex-Vorstands- u. Verwaltungsratsmitglieder wg. Kauf der Hypo Alpe Adria u. ABS Allianz Global Corporate & Specialty als Nebenintervenientin in Organhaftungsklage der Pfleiderer GmbH gg. Ex-Vorstände; Automobil- u. Maschinenbauzulieferer bzgl. Schadensersatzansprüchen gg. Ex-Mitarbeiter; Luftverkehrsunternehmen bei der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen gg. Ex-Mitarbeiter.
  • Teilen