Paul Hastings

M&A★★☆☆☆

Bewertung: Viele Deals der M&A-Praxis sind ein Ergebnis nahtloser grenzüberschr. Zusammenarbeit mit Kollegen in Europa, Asien u. den USA. Die Stärke der US-Private-Equity-Praxis färbt auch auf das dt. Transaktionsgeschäft ab. Der angesehene, erst 2016 eingestiegene Corporate-Partner Meyer-Witting verließ die Kanzlei jedoch wieder u. wechselte mit einem Associate zu McDermott. In seiner kurzen Zeit bei PH hatte er etliche Transaktionen abgeschlossen. Damit ist das Frankfurter Team aktuell ein Stück weit entfernt von der Personenstärke früherer Jahre.
Stärken: Distressed M&A; Finanzierung u.a. bei Immobilientransaktionen.
Oft empfohlen: Dr. Christopher Wolff, Dr. Regina Engelstädter
Team: 4 Partner, 4 Associates
Partnerwechsel: Dr. Bernd Meyer-Witting (zu McDermott Will & Emery)
Schwerpunkte: Breite Transaktionspraxis mit grenzüberschr. M&A u. Private Equity.
Mandate: MSD (Merck) zu €464-Mio-Kauf von Rigontec; Bregal zu Verkauf der Davaso-Gruppe an Montagu u. Rückbeteiligung; Invesco Real Estate bei Kauf eines dt.-niederl. Hotelportfolios u. des Leonardo Royal/München; Apollo zu Verkauf eines Büroimmobilienportfolios; Fosun zu Mehrheitsbeteiligung an österr. Wäschehersteller Wolford.
  • Teilen