GLNS

M&A★★☆☆☆

Bewertung: Der Weg ins M&A-Geschäft führte für die Münchner Kanzlei über ihre Beratung in der Private-Equity- u. Venture-Capital-Szene. Aufbauend auf der Beratung von Delivery Hero steht sie inzw. auch an der Seite zahlr. anderer reifer Start-ups, zuletzt vermehrt bei Exits. So begleitete sie etwa die Gründer der Datingplattform Lovoo bei deren Verkauf an einen US-Wettbewerber. Die Verstärkung mit einem Finanzierungsexperten auf Partnerebene ergänzt die Transaktionsberatung sinnvoll. Mit der Beratung von Audi, die bei der elektronischen Rennserie Formel E einstieg, zeigte GLNS aber, dass sie auch in der ersten Liga der dt. Konzerne präsent sein will u. kann. Dass die Kanzlei auch internat. Ambitionen hat, bewies sie im Vorjahr mit der Eröffnung eines Büros in London.
Oft empfohlen: Dr. Daniel Gubitz, Georg Lindner, Dr. Ludger Schult
Team: 6 Partner, 2 Counsel, 3 Associates, 1 of Counsel
Partnerwechsel: Anselm Lenhard (von Freshfields)
Schwerpunkte: M&A-Deals, oft für Portfoliounternehmen kleinerer Private-Equity-Gesellschaften, Venture-Capital-Investoren u. VC-Gesellschafter bei Exit. Auch Post-M&A-Streitigkeiten. Integrierte kapitalmarkt- u. steuerrechtl. Beratung.
Mandate: Audi zum Einstieg in die Rennserie Formel E/Kauf der ABT Formula E; Gesellschafter der FireDos-Gruppe im strukturierten Verkaufsprozess; Hausgerätehersteller bei Einstieg in Kochrezepte-Start-up; Gesellschafter von Parkpocket bei Verkauf an Continental; Gründer von Lovoo u. Gesellschafter der Matchinguu jeweils bei Unternehmensverkauf an US-Wettbewerber.
  • Teilen