Grub Brugger

Wirtschaftsstrafrecht: Individuen★★★☆☆

Bewertung: Es ist vor allem die Individualverteidigung für Führungskräfte, mit der die Münchner Kanzlei im Wirtschaftsstrafrecht in Verbindung gebracht wird. Das Team knüpfte auf diesem Feld nahtlos an die Aufwärtsentwicklung der vergangenen Jahre an. Zu Leuchtturmfällen wie dem Schlecker-Prozess kamen eine Reihe neuer Verteidigungsmandate in komplexen Verf. wie das um den Möbelkonzern Steinhoff. Insbes. Scharf gilt im Markt als sehr geschickt im Umgang mit Führungskräften u. hat mit dieser Qualität der Kanzlei die Tür in die breitere wirtschaftsstrafrechtl. Arbeit weit aufgestoßen. Allerdings beschränkt sich die Außenwahrnehmung bisher im Wesentl. auf ihn.
Stärken: Individualverteidigung von Managern.
Oft empfohlen: Dr. Norbert Scharf („herausragend“, Wettbewerber)
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Associates
Schwerpunkte: Individualverteidigung im Wirtschaftsstrafrecht, auch Steuerstrafrecht. V.a. für Führungskräfte tätig, auch an der Schnittstelle zu zivilrechtl. Haftung u. Berufsrecht.
Mandate: Individuen: Anton u. Meike Schlecker in Hauptverhandlung; VW-Aufsichtsratschef Pötsch wg. Dieselskandal; Deutsche-Börse-Vorstandschef Kengeter wg. Insiderhandel; Ex-Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer in Kirch-Prozess (Revision); Steinhoff-Geschäftspartner wg. Bilanzunregelmäßigkeiten bei Steinhoff; Ex-Bankgesellschafter von Oppenheim im Sal.-Oppenheim-Verf.; Vorstand eines insolventen öffentl. Unternehmens in Strafverfahren.
  • Teilen