Redeker Sellner Dahs

Nordrhein-Westfalen★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei gehört zu den Marktführern in NRW. Ähnlich wie Flick Gocke beruht auch das hohe Renommee von Redeker v.a. auf ihrer Stärke in ihren Spezialdisziplinen Öffentl. u. Baurecht. Am Bonner Stammsitz genießt sie insbes. für ihre Beratung in komplexen u. hochvol. Baurechtsmandaten einen hervorragenden Ruf. Ein weiteres wichtiges Standbein ist das Wirtschaftsstrafrecht. Mit zunehmendem Bedarf an Compliance-Untersuchungen in den Unternehmen kommt der Praxis, die ebenfalls in der Individualverteidigung sehr gefragt ist, eine große Bedeutung zu. Bei Transaktionen profitieren die M&A-Anwälte von der guten internen Vernetzung mit den anderen Praxen. Hier stach zuletzt die Gesundheitsbranche mit mehreren Krankenhaus-Deals heraus. Daneben treiben die Bonner auch die Vernetzung mit ihren anderen Büros voran. Das schlägt sich einerseits in der Mandatsarbeit nieder, wenn die Bonner Anwälte in EU-rechtl. Fragen auf die Kompetenz aus Brüssel u. Berlin zugreifen können. Andererseits sitzen im Managementausschuss mittlerw. nicht mehr ausschl. Anwälte, die am Stammsitz tätig sind.
Stärken: Exzellenter Ruf im Baurecht u. Wirtschaftsstrafrecht.
Team: 29 Eq.-Partner, 5 Sal.-Partner, 7 Counsel, 19 Associates, 4 of Counsel
Schwerpunkte: Compliance; Datenschutz; Energie; Gesellsch.recht; Kartellrecht; M&A u. Nachfolgeberatung; Medien; Presse; Immo/Bau (auch Projektentwicklung); Umwelt u. Planung; Verfassungs- u. Verwaltungsrecht; Vergabe; Verkehr; Wirtschafts- u. Steuerstrafrecht.
Mandate: Siehe Fachkapitel.
  • Teilen