Schmitz Knoth

Nordrhein-Westfalen★★☆☆☆

Bewertung: Die renommierte Bonner Kanzlei hat mit ihrem Ansatz, Unternehmen als ausgelagerte Rechtsabteilung zu begleiten, Erfolg. Erneut viel zu tun gab es für die langj. Mandantin Solarworld. Ausbauen konnte SK die lfd. Beratung etwa für Mandanten wie Pharm-Allergan u. die niederl. Action GmbH. Diese berät sie neben dem Gesellschaftsrecht nun auch im Arbeitsrecht. Immer wieder ist SK, dem Markttrend entsprechend, bei ihrer mittelständ. Mandantschaft auch in Fragen zum Datenschutz u. zu Compliance eingebunden. Dank des Awerian-Netzwerks macht das grenzüberschr. Geschäft mittlerw. einen guten Teil der Arbeit aus. Ein Mandat für einen span. Pharmahersteller zeigt, dass nicht nur das Verweisgeschäft innerhalb des Netzwerkes funktioniert, sondern auch die internat. Zusammenarbeit unter den Kanzleien. Traditionell wichtig bleiben daneben die etablierten Beziehungen zu Bonner Unternehmen, wie etwa im Medienrecht zum Generalanzeiger. Stark ist außerdem das versicherungsrechtl. Team, das nicht nur mit der prozessualen Vertretung, sondern auch mit der Begleitung von Großschäden in Form von Regressverfahren befasst ist.
Stärken: Breit angelegte Beratung mit Akzenten im Gesellschafts- u. Aktienrecht.
Oft empfohlen: Dr. Claus Recktenwald, Dr. Guido Plassmeier (beide Gesellschaftsrecht)
Team: 9 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 12 Associates
Schwerpunkte: Gesellschafts- u. Handelsrecht für Unternehmer, Bank- u. Versicherungsrecht, Arbeitsrecht.
Mandate: Frank Asbeck u. Solarworld Industries lfd. gesellschafts- u. arbeitsrechtl.; Pharm-Allergan u.a. zu Compliance u. wettbewerbsrechtl.; Action GmbH umf.; Krankenhauskonzern im Arbeitsrecht; Bonner Generalanzeiger lfd. presserechtl.; asiat. u. europ. Pharmaunternehmen zu Lizenzverträgen; spanische Muttergesellschaft bei Gründung einer dt. Tochter; Versicherungen Zurich, Generali u. Gothaer in Prozessen; Logistikkonzern bei Umstrukturierung.
  • Teilen