Kapellmann und Partner

Projektentwicklung und Anlagenbau★★★★★

Baurecht★★★★★

Bewertung: Die Baurechtspraxis behauptet seit Jahren unangefochten ihre Position an der Marktspitze. Ihre Paradedisziplin ist die projektbegl. Beratung von Großbauvorhaben in der Regel an der Seite von Auftraggebern, wo Kapellmann den Abstand zu ihren Wettbewerbern vergrößert. Jüngstes Bsp. ist die baubegl. Beratung von Signa bei der Realisierung des ,Elbtowers‘, die den Abschluss der Entwicklung in der Hamburger HafenCity markiert. Aber auch in Spezialdisziplinen wie dem Klinikbau u. beim Trendthema BIM überzeugt die Kanzlei neue Mandanten. Zur alternativen Planungsmethode berät sie sowohl in konkreten Projekten als auch im Zshg. mit Forschungsaufträgen. Damit ist sie den meisten Marktteilnehmern einen Schritt voraus. Zu nutzen weiß Kapellmann auch immer wieder ihre gute kanzleiinterne Vernetzung – sei es mit den Immobilien- u. Öffentlichrechtlern bei Projektentwicklungen oder größeren Bauvorhaben, oder mit den Strafrechts- u. Compliance-Experten bei Sonderthemen wie ,Projekt-Compliance‘. Wie fast jedes Jahr ernannte Kapellmann auch in diesem Jahr Partner aus den eigenen Reihen. In der Marktwahrnehmung dominieren aber seit jeher die etablierten Anwälte, was im Markt zu der Diskussion führt, ob Kapellmann ihren hohen Qualitätsstandard dauerhaft mit ihrer kontinuierl. Expansion vereinbaren kann. Angeheizt haben die Diskussion auch 2 Abgänge aus dem Vorjahr, die bei einer so stabilen Einheit stärker auffielen als bei manchem Wettbewerber.
Stärken: Projektorientierte Spezialisierung.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Werner Langen, Prof. Dr. Klaus Eschenbruch („sehr flexibel“, Mandant; „unprätentiös, kollegial, fachkundig“, Wettbewerber), Prof. Dr. Kai-Uwe Hunger, Dr. Christian Bönker („kompetente, sachl. u. kollegiale Auseinandersetzung“, Wettbewerber), Prof. Dr. Heiko Fuchs („kompetent u. zielführend“, „exzellenter Jurist, kollegial, pragmatisch“, Wettbewerber), Dr. Ralf Steding, Prof. Dr. Martin Havers, Dr. Martin Jung („hervorragender Verhandler“, Wettbewerber), Dr. Guido Schulz, Dr. Jochen Markus, Dr. Thomas Jelitte („sehr guter Baurechtler, angenehm u. pragmatisch als Verhandlungspartner“, Wettbewerber)
Team: 39 Eq.-Partner, 9 Sal.-Partner, 50 Associates
Schwerpunkte: Vertrags-, Architekten-, Ingenieurs-, Vergabe- u. Öffentl. Wirtschaftsrecht. Ausgeprägte Spezialisierung für div. Arten von Großprojekten, z.B. Flughäfen. Auch Schlichtung u. Mediation, Mietrecht, Grundstücksfragen. Baubezogenes Straf- u. Beihilferecht.
Mandate: Baurecht: Signa baubegl. zu ,Elbtower‘ u. bei Hochhausneubau in Berlin; Signature Capital bei EKZ , The Look‘; Flughafen München vergabe- u. baurechtl. zu S-Bahn-Tunnel Erdinger Ringschluss; Nordsee One bei Bau Offshorewindpark; Stadt Köln bei Sanierung Mülheimer Brücke; Bundesinstitut für Bau-, Stadt- u. Raumordnung zu Begleitforschung für BIM-Pilotprojekte; BMVerkehr zu Vertragsgestaltung bei Umsetzung der Digitalisierungsstrategie für den Bundesinfrastrukturbau; Covestro bei Neubau Konzernzentrale; Berliner Verkehrsbetriebe bei U-Bahn-Bau U5; Städt. Klinikum Landshut zu Um- u. Neubau; ANregiomed bei Neu- bzw. Umbau Klinikum Ansbach; Klinikum Braunschweig bei Neu- u. Umbau; HDR TMK lfd. bei Projekt US-Klinik Weilerbach; Koelnmesse umf. bei Sanierung u. Neubauten. Projektentwicklungen: Fortuna Düsseldorf zu Nachwuchsleistungszentrum; Barings zu Planerverträgen für Umbau u. Sanierung von denkmalgeschütztem Gebäude; Bayer regelm. im Anlagenbau.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Kapellmann und Partner10178 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen