KNH Rechtsanwälte

Baurecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei ist mit der Beratung zur Erweiterung des Teilchenbeschleunigers Fair zurzeit in eines der größten Projekte des Bundes involviert. Das Mandat bekam die auf Projektbegleitung ausgerichtete Kanzlei, indem sie sich in einer Ausschreibung gegen namh. Wettbewerber durchsetzte. Neben solchen Großprojekten ist die Kanzlei aber v.a. im Mittelstand verwurzelt u. berät Bauherren u. Investoren bei der Realisierung von Vorhaben. Auch beim Thema BIM kann KNH zunehmend Mandanten von sich überzeugen. So berät sie nun ein Immobilienunternehmen bei einem Neubauprojekt, das mithilfe der BIM-Methode geplant u. umgesetzt werden soll. Obwohl die Mandate in der Regel von standortübergr. Teams betreut werden, sind es v.a. die Anwälte aus Berlin u. Frankfurt, die im Markt präsent sind.
Oft empfohlen: Ralf Kemper („kompetent u. angenehm im Umgang“, Mandant), Dr. Steffen Hochstadt, Volker Nitschke, Dr. Alexander Wronna
Team: 5 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 6 Associates
Partnerwechsel: Christoph Kaiser (von Kunz), Thomas Huber (von AGS Legal)
Schwerpunkte: Baubegl. Beratung, insbes. Projektentwicklungen. Architektenrecht.
Mandate: Baurecht: Projektgesellschaft zu Erweiterung Teilchenbeschleuniger; Immobilienunternehmen zu Neubau von Büro- u. Geschäftshaus (Generalplanervertrag inkl. BIM); Projektentwickler zu Architekten-, Fachplaner- und BIM-Managementverträgen für Entwicklung von Stadtquartier; Hochschule bei Campuserweiterung; Klinik bei Neubauprojekt; Bauunternehmen bei div. Wohnungsbauvorhaben u. bei Neubau für 50Hertz; Ingenieurbüro als ausgelagerte Rechtsabteilung; div. Haftpflichtversicherer in Haftungsfällen.
  • Teilen