Michels pmks

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★☆☆☆

Bewertung: Die Praxis der Kölner Kanzlei ist unverändert eine der angesehensten Beraterinnen der Krankenhausszene in NRW, konnte zuletzt aber auch einige Mandanten in Rheinland-Pfalz und Hessen neu von sich überzeugen. Kennzeichnend sind eine große Kenntnis im Planungsrecht u. zu Finanzierungsfragen, für die Schillhorn besonders bekannt ist, u. eine enge Zusammenarbeit mit den Arbeitsrechtlern der Kanzlei. Zunehmend Raum nahmen daneben zuletzt die Prüfung von Kooperationen zwischen verschiedenen Leistungserbringern u. auch die Beratung zum Antikorruptionsgesetz ein. Der im März hinzugestoßene Jahn ist v.a. auf Ärzteverträge spezialisiert. Damit steigt die Kanzlei nun stärker in die Beratung von ambulanten Leistungserbringern ein, auch im Zusammenspiel mit Krankenhäusern, und konnte hier bereits neu einige Großpraxen und MVZs betreuen.
Stärken: Krankenhausplanung u. -finanzierung.
Oft empfohlen: Dr. Kerrin Schillhorn („sehr erfahren, durchsetzungsstark u. eloquent“, „unschlagbare Kompetenz, souveräner Auftritt“, Wettbewerber)
Team: 1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Associate
Partnerwechsel: Jens-Peter Jahn (von Prof. Dr. Halbe Rothfuß & Partner)
Schwerpunkte: Krankenhausrecht umf., inkl. Arbeitsrecht u. zu Kooperationen (auch mit anderen Leistungserbringern); Compliance-Strukturen v.a. für Krankenhauskonzerne. Neu: Arztrecht.
Mandate: Lfd. Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge, St.-Franziskus-Stiftung Münster, St.-Marien-Krankenhaus Siegen, St.-Vinzenz-Hospital Köln, Vestische Caritas-Kliniken.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Kerrin Schillhorn MILmichels.pmks Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Zum Porträt
  • Teilen