Irion Dünnwald

Presse- und Äusserungsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Kanzlei für Presse- u. Äußerungsrecht zeigte im Frühjahr 2018 eine ungewöhnl. Dynamik u. stellte sich neu auf. Mit dem Wechsel von Dünnwald wächst die Kanzlei mit einem gut vernetzten Partner, der jahrelang als der 2. Mann hinter Prof. Dr. Matthias Prinz galt. Der Zusammenschluss passt gut, weil Dünnwald u. Irion v.a. für die Vertretung von Unternehmen in Krisensituationen stehen. Während Letztere v.a. im Bankensektor über einen großen Mandantenstamm verfügt, vertrauen Dünnwald seit Jahren namh. Unternehmen, etwa aus der Automobilbranche. Der Grundstein, sich als Betroffenenberater auf Unternehmensseite stärker zu etablieren, ist gelegt.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Dirk Dünnwald, Tanja Irion („sehr kompetent, weiß, was sie tut“, Wettbewerber)
Team: 2 Partner, 2 Associates
Partnerwechsel: Prof. Dr. Dirk Dünnwald (von Prinz Neidhardt Engelschall)
Schwerpunkte: Krisenkommunikation betroffener Unternehmen.
Mandate: Internat. Unternehmensberatung zu unzulässiger Berichterstattung; lfd. v.a. zu Krisenkommunikation: Mineralölkonzern, Energiekonzern, Unternehmen der Einzelhandelsbranche, Kaufhauskette; medienrechtl. Commerzbank.
  • Teilen