Bird & Bird

JuveAwards2018 Logo IT und DatenschutzSie hat die Zeichen der Zeit erkannt: Bird & Bird hat sich schon zu einem Zeitpunkt auf die Technologiebranche fokussiert, als mancher Wettbewerber das Beratungsfeld noch als interessant, aber wenig lukrativ abtat. Nun erntet sie die Früchte ihrer Weitsicht: Eine beeindruckende Reihe namhafter Unternehmen setzt auf das Team in strategisch wichtigen Fragen zur Digitalisierung, zum Datenschutz, zum Internet der Dinge und zu Fragen rund um Big Data. Ihre Erfahrung hat sich auch in Berlin herumgesprochen und schlägt sich mittlerweile politisch nieder: Das Bundeswirtschaftsministerium und der VDI mandatierten das Team um Dr. Alexander Duisberg zum Projekt ‚Reallabore‘. Outsourcings, von jeher ein wichtiges Geschäftsfeld der Praxis, nahmen zuletzt zwar etwas ab, waren aber hochvolumiger und zeigen somit, dass sich Bird & Bird als Spezialistin etabliert hat, die für die großen Mandate ins Boot geholt wird. Gutes Beispiel dafür ist die erstmalige Mandatierung durch Dalli für ein grenzüberschreitendes Logistik-Outsourcing. Hier setzte sich Bird & Bird in einer Ausschreibung gegen die Wettbewerber durch – nicht zuletzt, weil sie ihre ausländischen Büros von Deutschland aus gekonnt einbindet. Als guter Schachzug wird sich deswegen auch die Eröffnung eines Büros an der US-Westküste mit Kai Westerwelle erweisen, wenn es ihr gelingt, die Brücke dorthin zu schlagen. Dass auch die IT-rechtliche Beratung von Transaktionen zugenommen hat, etwa für ProSiebenSat.1 beim Kauf von Jochen Schweizer, rundet ein erfolgreiches Jahr ab.
  • Teilen