Ihrig & Anderson

GESELLSCHAFTSRECHT★★☆☆☆

Bewertung: Die 2017 in Mannheim gegründete Einheit kann mit überaus erfahrenen Namenspartnern aufwarten: Der langj. Bilfinger-Chefjurist Dr. Nils Anderson ergänzt dabei die anwaltl. Erfahrung des bekannten ehem. Allen & Overy-Partners Ihrig. Dies erkannte auch der RWE-Aufsichtsrat, der sich von dem Tandem direkt zum Einstieg von E.on bei der RWE-Tochter Innogy beraten ließ. Auch SAP u. Evonik nahmen sie schon in Anspruch. Neuzugang Stadtmüller ist mit seiner prozessrechtl. Erfahrung u. seiner Kenntnis im internat. Schiedsrecht eine sinnvolle Ergänzung, zumal er auch das Altersspektrum der Partnerschaft erweitert.
Stärken: Betreuung von Vorständen u. Aufsichtsräten im Aktien- und Konzernrecht sowie zum Umwandlungs- u. öffentl. Übernahmerecht.
Oft empfohlen: Dr. Hans-Christoph Ihrig („exzellente Beratung im Zshg. mit HVen“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner
Partnerwechsel: Jens Stadtmüller (von Schmitz & Partner)
Schwerpunkte: Corporate Governance, Compliance u. Organhaftung; auch prozessrechtl. Vertretung. HV-Vorbereitung u. Durchführung. Gesellschaftsrechtl. Beratung für Mandanten aus dem gehobenen Mittelstand.
Mandate: RWE-Aufsichtsrat im Zshg. mit Innogy-Transaktion; MLP zu Konzernumstrukturierung, SE-Umwandlung u. HV; Vorstandsmitglied zu Bestellung u. Anstellungsvertrag.
  • Teilen