Renzenbrink & Partner

JuveAwards2018 Logo NordenWie keine zweite hat sich die Hamburger Corporate-Einheit zum Synonym eines erfolgreichen Boutiquenkonzeptes entwickelt. Schon in seiner Vorgängerkanzlei hatte sich Dr. Ulf Renzenbrink den Ruf eines besonders akquisestarken Partners mit ausgezeichneten Kontakten zu Private-Equity-Häusern wie IK Investment und Ardian erarbeitet. 2015 wagte er mit dem anerkannten Steuerpartner Marc-Holger Kotyrba und dem Prozessspezialisten Dr. Lars Kirschner den Neustart. Seither kamen noch drei junge Quereinsteiger von Hengeler Mueller dazu. Der Markt war zunächst skeptisch: Würde die neu zusammengesetzte Konstellation funktionieren? Doch diese Stimmen sind spätestens nach der Dealarbeit des vergangenen Jahres verstummt: Die beiden Corporate-Partner Dr. Andreas Stoll und Dr. Dennis Schlottmann sind gut in der Kanzlei angekommen. Heute übernehmen sie die Verantwortung in großen Transaktionen, zuletzt etwa bei der Beratung der Deutsche-See-Gesellschafter beim Verkauf an Parlevliet & Van der Plas oder für die Deutsche Intensivpflege bei gleich mehreren Zukäufen. Zudem generieren sie eigenes Geschäft und konnten etwa die Nasdaq-notierte Bruker Corporation und Kion als Mandanten hinzugewinnen. Auch wenn Renzenbrink als das größte Zugpferd gilt – die Partner ziehen alle an einem Strang. Das führt unter anderem auch dazu, dass sie sich neue Spezialfelder erschließen: So wird die Kanzlei durch die Zusammenarbeit der Steuer- und Prozesspraxis zunehmend für Mandanten aktiv, die Haftungsansprüche gegenüber Steuerberatergesellschaften geltend machen.
  • Teilen