EBNER STOLZ MÖNNING BACHEM

GESELLSCHAFTSRECHT★☆☆☆☆

Bewertung: Die Gesellschaftsrechtspraxis der MDP-Gesellschaft arbeitet eng mit den Transaktionsteams zusammen, sodass es regelm. gelingt, im Nachgang von Transaktionen Mandanten auch für die Dauerberatung zu gewinnen. Im Übrigen berät die Kanzlei zahlr. Stammmandanten, meist Mittelständler, die in letzter Zeit vermehrt Beratungsbedarf zu Umstrukturierungsthemen hatten, so etwa CWS-Lackfabrik Schmidt. Nachfolgefragen spielen ebenfalls eine bedeut. Rolle für die Kanzlei, ebenso die lfd. Beratung vermögender Familien u. Privatpersonen. In Stuttgart verstärkte sich die Kanzlei nun massiv mit einem Team von Menold Bezler, das im lokalen Markt gut vernetzt ist. Die bedeutendsten Standorte Köln, Stuttgart u. Hamburg agieren bislang allerdings weitgehend autark.
Stärken: Durch MDP-Ansatz tiefes Know-how im Steuerrecht u. bei kapitalmarktnahen Fragen.
Oft empfohlen: Dr. Dirk Janßen, Dr. Jörg Nickel
Team: 9 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 10 Counsel, 12 Associates
Partnerwechsel: Dr. Christoph Winkler, Dr. Oliver Schmidt (beide von Menold Bezler)
Schwerpunkte: Umstrukturierungen u. Transaktionen sowie Nachfolgeberatung bei Familienunternehmen u. HV-Betreuung. Zudem Finanzierungsfragen u. Gesellschafterauseinandersetzungen. V.a. Dauermandate.
Mandate: Content Management bei Ausgliederung einer Tochter; Continuum Capital u. CWS-Lackfabrik Schmidt bei Umstrukturierung; IT-Dienstleister bei Verschmelzung von Tochtergesellschaften; Technologieentwickler bei Umstrukturierung; lfd. Zeitungsverlag.
  • Teilen