CLIFFORD CHANCE

Immobilienwirtschaftsrecht★★★★★

Projektentwicklung und Anlagenbau★★★☆☆

JuveAwards2018 Logo Nominierte Immobilien- und BaurechtBewertung: Die Immobilienpraxis steht seit Jahren an der Spitze des Marktes u. sucht in puncto Marktdurchdringung ihresgleichen. Ihre exponierte Position verdankt sie einerseits dem hohen Renommee ihrer großen Partnerriege. Wettbewerber loben das Team als „fachl. top“ u. „extrem gut“. V.a. aber kommt der für eine internat. Großkanzlei ungewöhnl. breite Beratungsansatz gut im Markt an. Obwohl Clifford in den vergangenen Monaten eine bemerkenswerte Präsenz in den Top-Deals vorweisen konnte, etwa beim größten Immobiliendeal aller Zeiten, dem Verkauf der Logistikplattform Logicor u. beim Verkauf des mrd-schweren Primus-Portfolios, ist sie nicht allein auf das hochvol. Transaktionsgeschäft abonniert. Damit unterscheidet sie sich wesentl. von ihren Wettbewerberinnen Hengeler u. Freshfields, die meist nur in solchen Deals auftauchen u. daher vom Markt auch weniger als klass. Immobilienkanzleien wahrgenommen werden. Dass das Team neben Transaktionen auch im Asset-Management, Mietrecht u. bei Projektentwicklungen berät, verleiht ihm Glaubwürdigkeit in der Branche. Der Beratungsansatz ermöglicht es Clifford außerdem, ihre jungen Anwälte in der gesamten Breite des Immobilienrechts auszubilden, was auch von Mandanten bemerkt wird. Sie loben regelm. die „hohe Qualität u. gute Ausbildung“ der Clifford-Associates, auch explizit im Vgl. zum Nachwuchs anderer angesehener Immobilienpraxen. Die starke Position des Teams innerh. der Gesamtkanzlei unterstreicht die 3. Partnerernennung in 3 Jahren.
Stärken: Langj. integrierte Beratung der Branche.
Oft empfohlen: Cornelia Thaler („Vollprofi“, „extrem hohes Beratungsniveau“, „kollegial u. unaufgeregt“, Wettbewerber), Dr. Christian Keilich („Top-Immobilienrechtler“, Mandant; „hervorragender u. pragmatischer Jurist“, „exzellent“, Wettbewerber), Reinhard Scheer-Hennings („sehr präzise u. sorgfältig – auch noch morgens um halb 5“, Wettbewerber), Thomas Reischauer („sehr professioneller Verhandler“, Mandant), Dr. Gerold Jaeger („immer Top-Qualität, immer zuverlässig“, Mandant)
Team: 9 Partner, 2 Counsel, 18 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: (Portfolio-)Transaktionen, Beratung von Banken u. Investoren. Projektentwicklungen inkl. Finanzierung, auch Öffentl. Recht (Umwelt u. Planungsrecht). Außerdem steuerrechtl. Strukturierungen (u.a. Fonds). Sehr angesehenes Notariat in Frankfurt
Mandate: Immobilienrecht: RFR bei Verkauf Primus-Portfolio; CA Immo bei Verkauf ,Tower 185‘; Blackstone u. Quincap bei Kauf von Axel-Springer-Passage; CIC bei Kauf von Logicor-Portfolio; Frasers bei Kauf von 2 Logistikportfolios; Allianz Real Estate bei Kauf von ,Atlas‘; Capstone bei Kauf von Büroensemble; Patrizia bei Kauf von 3 Büroimmobilien; Alstria Office bei Kauf Gewerbeimmobilienportfolio; Amundi Real Estate Fonds bei Anteilsverkauf an ,Rocket Tower‘; La Francaise bei Kauf u. Finanzierung von Bürogebäude; Partners Group bei Joint Venture mit Finch Properties u. Kauf ,Goldenes Haus‘; Triuva u.a. im Asset-Management. Projektentwicklungen: Unibail-Rodamco zu Überseequartier; McArthurGlen bei DOC-Entwicklungen; Investa bei Entwicklung 2. Bauteil Schwabinger Carré; Konzern bei Planung, Bau u. Abwicklung einer Werkserweiterung; Pensionsfonds bei Entwicklung von Bürogebäude.
  • Teilen