FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER

Informationstechnologie: Verträge/Prozesse★★☆☆☆

Informationstechnologie: Transaktionen/Outsourcing★★★★☆

Bewertung: Hochvolumig u. grenzüberschreitend – das ist typisch für das Geschäft der IT-Praxis. Das gilt zum einen für strateg. wichtige Digitalisierungsprojekte von Industrieunternehmen, wie etwa von Mandantin Siemens, die sich FBD für ihre IoT-Plattform MindSphere an die Seite holte – ein Projekt, das in 70 Ländern umgesetzt wird. Das gilt aber genauso für das Transaktionsgeschäft. Dabei hat die Kanzlei anders als Wettbewerber, die sich ebenfalls auf Transaktionen fokussieren, die IT-rechtl. Beratung u. den Datenschutz nie gänzl. aus ihrem Beratungsportfolio gestrichen. Und so konnte sie zuletzt wieder mit einer Reihe Deals aufwarten, in denen der IT-Teil zentrales Asset war. Dazu zählen Verisk Analytics bei Kauf des Content-as-a-Service-Geschäfts von SAP u. Warburg Pincus bei Verkauf von Blue Yonder. Die enge Kooperation mit der sehr erfolgr. Compliance-Praxis, v.a. bei internen Untersuchungen, tut ihr Übriges. Dass sie vor dem Hintergrund der hochvol. Mandate auf das Brot-und-Butter-Geschäft verhältnismäßig kleinerer IT-Verträge verzichtet, ist nur konsequent.
Stärken: Viel Erfahrung bei IT-Outsourcings/Transaktionen u. enge Zusammenarbeit mit der Compliance-Praxis.
Oft empfohlen: Dr. Jochen Dieselhorst („hervorragend“, Wettbewerber), Prof. Dr. Norbert Nolte („Experte mit sehr guten Branchenkenntnissen“, „prägender Akteur“, Mandanten), Dr. Torsten Schreier („guter Stratege“, Wettbewerber)
Team: IP/IT: 9 Partner, 1 Counsel, 18 Associates
Schwerpunkte: Outsourcings, BPO u. Offshore. Daneben transaktionsbez. Beratung. Datenschutz u. Compliance. Zudem klass. IT-Projekte u. Vertragsrecht. Außerdem an den Schnittstellen IT/Kartellrecht u. IT/Medien/Telekommunikation. Mandanten: große Softwareanbieter, IT-Dienstleister, ebenso Anwender (v.a. Banken u. Industrieunternehmen).
Mandate: Siemens zu IoT-Plattform MindSphere in 70 Ländern; Verisk Analytics beim Kauf des Content-as-a-Service-Geschäfts von SAP; VMware zu Auseinandersetzung wg. Open-Source-Software; RTL2 zu Implementierung einer Blockchain-basierten Plattform zur Vermarktung von Werbezeiten; Ströer zu Lizenzen; Freudenberg bei Verkauf der IT-Sparte an Syntax; General Atlantic Service zu Partnerschaft mit Powercloud; Warburg Pincus bei Verkauf von Blue Yonder; MAN IT-rechtl. bei Separierung des Energietechnikgeschäfts; HSH Nordbank bei Outsourcing.
  • Teilen