BEITEN BURKHARDT

Handel und Haftung: Prozesse★★☆☆☆

Schiedsverfahren/Mediation★☆☆☆☆

Bewertung: Mehr als ein Jahrzehnt hat das Großmandat Toll Collect die Praxis geprägt. Wirtschaftl. waren die Schiedsverfahren eine Erfolgsgeschichte, denn ein großes Team war dauerhaft ausgelastet. Im Jahr nach den Verfahren zeigt sich aber, dass sich strukturelle Probleme aufgestaut haben. Der langj. Praxisleiter Peres, der das Mautmandat steuerte, wechselte in eine Boutique, ohne dass zuvor aus der Riege der Sal.-Partner Nachfolger aufgebaut worden waren. Peres‘ Nachfolger als Litigation-Leiter ist ein Corporate-Partner, der mit einem Arbeitsrechtler in die Praxisgruppe wechselte. Beide stehen für Organhaftungsprozesse, für die sich auch einige Sal.-Partner einen guten Ruf erarbeitet haben. Haupttreiber der weiteren Entwicklung dürfte die Arbeit für VW werden: Ein großes standortübergreifendes Team wehrt Kundenklagen im Dieselskandal ab. Das Mandat könnte BB nutzen, um das eigenständ. Profil der Litigation-Praxis zu schärfen u. sie über München hinaus in den Büros der Kanzlei zu verankern.
Oft empfohlen: Dr. Ralf Hafner („außergewöhnl. akribisch, kollegial im Umgang, durchsetzungsstark“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 8 Sal.-Partner, 8 Associates
Partnerwechsel: Prof. Dr. Holger Peres (zu Peres & Partner)
Schwerpunkte: Post-M&A-Streitigkeiten, Gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten u. bankrechtl. Prozesse sowie insolvenznahe Litigation. Schwerpunkte in den Energie- u. Automotive-Branchen, auch im Bausektor.
Mandate: VW bei Abwehr von Kundenklagen im Dieselskandal; Ex-Vorstand von SKW Metallurgie bei Abwehr von Organhaftung; Windparkbetreiber in Schadensersatzprozess gg. Übertragungsnetzbetreiber; Abfallentsorger zu Schadensersatz gg. Lkw-Kartell; lfd. Bosch bei Streitigkeiten, u.a. zu Haftungs- u. Gewährleistungsfragen; Genossenschaftsbank, u.a. ggü. D&O-Versicherer bzgl. Organhaftung.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10785 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen