TAYLOR WESSING

Handel und Haftung: Prozesse★★★☆☆

Schiedsverfahren/Mediation★☆☆☆☆

Produkthaftung★★★☆☆

Bewertung: Die Praxis mit einem Schwerpunkt bei Produkthaftung u. Gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten befindet sich im Umbruch. Das Team ist breit aufgestellt, aber sehr heterogen u. daher trotz seiner nominellen Größe vergleichsweise unauffällig. Unter dem neuen Praxisleiter Behrendt wurde eine Struktur eingeführt, die Spezialgebiete wie Produkt- u. Organhaftung stärker abbildet. Prominentester Partner ist nach wie vor Moelle, der mit Behrendt für Grünenthal ww. Klagen im Zusammenhang mit Contergan abwehrt u. das standortübergreifende Team führt, das VW in Händler- u. Direktklagen im Zusammenhang mit der Dieselaffäre vertritt. Zu den Bereichen, auf die sich die Praxis insges. nun fokussiert, gehören auch Schiedsverfahren. Hier hat sich v.a. von Enzberg in den Augen von Wettbewerbern stark entwickelt, allerdings hat mit Gruber der bekannteste Partner auf diesem Gebiet die Praxis verlassen.
Stärken: Pharmaprodukthaftung.
Oft empfohlen: Dr. Henning Moelle („ausgeprägte Sachkenntnis, auch bei internat. Discoveries“, Mandant; Produkthaftung), Dr. Philipp Behrendt („hoher Einsatz, vorausschauend, effizient“, Mandant über beide), zunehmend: Donata Freiin von Enzberg („exzellent u. pragmatisch“, Wettbewerber)
Team: 8 Eq.-Partner, 8 Sal.-Partner, 1 Counsel, 9 Associates
Partnerwechsel: Dr. Wolfgang Gruber (unbekanntes Ziel), Prof. Dr. Axel Bösch (Ruhestand), Dr. Stephan von Marschall (zu Eversheds Sutherland)
Schwerpunkte: Gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten; zudem Auseinandersetzungen um Unternehmenskäufe, handelsrechtl. Streitigkeiten u. Organhaftung. Prozesse auch im Versicherungs-, Arbeits-, Patent-, Marken- u. Wettbewerbs-, Schifffahrts- u. Vertriebsrecht). Produkthaftung, hier Schnittstelle zum Gesundheitswesen.
Mandate: VW bei Abwehr von Verbraucherklagen wg. Dieselaffäre (mit Freshfields); Grünenthal bei Abwehr von Produkthaftung im Zusammenhang mit Contergan (ww. Koordination); Windradhersteller wg. Umweltschaden; ausl. Bahnunternehmen zu Ansprüchen gg. Deutsche Bahn wg. Streckensperrung; lfd: Rewe, Bayer Vital, Boehringer Ingelheim, EasyJet.
  • Teilen