HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

M&A★★★★☆

Bewertung: Heuking bietet im M&A ein großes Spektrum an Branchenspezialisierungen ihrer Partner, deren Mandanten aus dem oft gehobenen Mittelstand die Praxis zuletzt gut auslasteten. Die Arbeit insgesamt beinhaltet dabei grenzüberschreitende Transaktionen ebenso wie eine große Zahl kleinerer Deals. Schon im Vorjahr war dabei immer deutlicher die nächste Generation an M&A-Anwälten sichtbar geworden, darunter Herschlein, Scheunemann u. insbes. Dürr. Die Kanzlei honoriert dies, indem Letzterer nun in die Rolle der Co-Praxisleitung rückte. Es gibt wenige Kanzleien, die wie Heuking eine traditionell mittelständ. Transaktionsausrichtung mit einer aktiven kapitalmarktrechtl. Praxis verbinden (Gesellsch.recht). Während Wettbewerber die Kanzlei teils noch immer unterschätzen, vertrauen Mandanten dem Team zunehmend komplexere Mandate an, wie IT-bezogene Deals für den brit. Anbieter Cancom oder den Kfz-Zulieferer Diconium bei einer Transaktion mit VW belegen. Mandanten loben typischerweise eine „praxis- u. ergebnisorientierte Beratung“.
Stärken: Vielfältige u. branchenorientierte Transaktionspraxis; starke Fokussierung auf mittelgr. Transaktionen; Partner gelten als unternehmerisch und industrienah.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Duhnkrack („guter, pragmatischer Anwalt“, Mandant), Dr. Pär Johansson, Boris Dürr, Dr. Andreas Urban, Dr. Mathias Schröder, Dr. Peter Ladwig („sehr souverän u. dadurch angenehm“, Wettbewerber), Dr. Rainer Herschlein („hat unseren Deal sehr strukturiert begleitet, hat ein gutes Team“, Mandant), Dr. Lothar Ende, Dr. Götz Karrer („zuverlässig, ruhig, lösungsorientiert“, Mandant), Dr. Marc Scheunemann („außergewöhnl. Transaktionsmanagement, findet immer eine Lösung“, Wettbewerber)
Team: Corporate insges.: 65 Eq.-Partner, 42 Sal.-Partner, 56 Associates
Schwerpunkte: Transaktionsberatung v.a. für mittelständ. Unternehmen u. teils Konzerne, insbes. in den Branchen Transport u. Logistik, maritime Wirtschaft, Industrie (v.a. Anlagen- u. Maschinenbau), Automotive, Energie, Medien, Informationstechnologie, China-Desk in Hamburg u. Brasilien-Desk in Frankfurt. Auch aktive Private-Equity-Praxis.
Mandate: Cruise Vision bei Verkauf einer Minderheitsbeteiligung; Diconium bei Einstieg von VW; Funke Mediengruppe bei Verkauf einer Beteiligung an WAZ Ausland Holding; Interface zu Kauf der Nora-Gruppe; Jungheinrich bei Beteiligung an ISI Automation; Hersteller von Dialysefiltern an Medtronic; Kolle Rebbe Werbeagentur bei Verkauf an Accenture; Zattoo Deutschland bei Kauf des Geschäfts von Magine; Hengst bei Kauf eines Geschäftsbereichs von Fläkt; Datagroup bei Kauf von UBL Informationssysteme; NKT zu Verkauf eines Geschäftsbereichs; Prime Impulse bei div. Zukäufen im Elektronikbereich; Aertec Solutions bei Kauf von QualityPark Aviation Center; Cancom, u.a. bei Kauf von The Organised Group; Subsea 7 zu Kauf von Siem Offshore Contractors; Trumpf zu Kauf von Teufel Solutions; C.H. Beck Verlag bei Kauf von Awa Außenwirtschaftsakademie; Reply AG bei div. Zukäufen.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Heuking Kühn Lüer Wojtek Partnerschaft10719 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen