FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER

Marken- und Designrecht★★★☆☆

Wettbewerbsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Tätigkeit der Kanzlei im Marken- u. Wettbewerbsrecht umfasst neben dem klass. Soft-IP auch praxisübergr. Großmandate (oft mit digitalem Bezug u. an der Schnittstelle zu Datenschutz u. Patentrecht). Weiter aktiv ist das Team auch bei der Transaktionsbegleitung. Mit ihrem umf. u. integrierten Beratungsansatz gehört FBD nach wie vor zu den visiblen Akteuren im Markt. Nicht nur für Mandanten wie VW, für die das Team die ww. Koordination der UWG-Prozesse um den Dieselskandal stemmt, sondern auch bei Fragen des Geheimnisschutzes zahlt sich dieser Zuschnitt aus: Dabei berät die Kanzlei neben IP auch oft zu arbeits- u. strafrechtl. Aspekten. Die Kompetenz im klass. Soft-IP unterstreichen div. namh. Mandanten wie Zalando, 3M u. AGCO. Letztere vertritt die Praxis z.B. in einem internat. Markenstreit um ,Fendi‘/,Fendt‘.
Stärken: Strateg. Beratung mit internat. Bezug. Begleitung IP-lastiger Transaktionen.
Oft empfohlen: Dr. Andrea Lensing-Kramer, Matthias Koch („fachlich top, sehr strateg., ruhige Verhandlungsführung“, „ausgezeichneter IPler“, Wettbewerber), als junger Anwalt Sebastian Böttger
Team: 2 Partner, 6 Associates
Schwerpunkte: Umf. marken- u. wettbewerbsrechtl. Beratung sowie Prozessvertretung v.a. in Düsseldorf. Häufig strateg. Beratung auf internat. Ebene sowie transaktionsbegl. u. zu Markenlizenzverträgen. Beratung oft an der Schnittstelle zu Vertriebs- u. IT-Recht.
Mandate: Plasser&Theurer im Prozess um Betriebsgeheimnisse; Traton bei ww. Renaming-Prozess; NOWEDA Apothekengenossenschaft, u.a. im UWG-Streit gg. DocMorris; VMWare in Prozess um Open-Source-Software; 5GAA umf. im IP; AGCO im Markenprozess um ,Fendt‘/,Fendi‘; Technologieunternehmen im IP zu Vertriebsplattform; 3M, Grohe, Rewe, Zalando lfd. im IP.
  • Teilen