JONAS

Marken- und Designrecht★★★★☆

Wettbewerbsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die etablierte IP-Boutique betreut im Marken- u. Wettbewerbsrecht einen breit gefächerten u. soliden Mandantenstamm. Das Team um die 3 Partner berät mit gr. Erfahrung Mandanten im formellen Markenrecht, regelm. kommen neue, oft internat. Mandanten hinzu. Nicht selten setzen teils namh. Unternehmen auch bei grundsätzl. Prozessen auf die Praxis, zuletzt ein Logistik- u. ein Pharmaunternehmen in UWG-Streitigkeiten. Dass es Jonas zuletzt gelungen ist, die prozessuale Arbeit für einen Schuhhersteller in div. Markenstreitigkeiten zu intensivieren, belegt ihre Stärke vor Gericht. Personell gab es in der Praxis jedoch seit Jahren, zumindest was die Erweiterung der Partnerebene betrifft, keine Veränderung. Um sich für die Zukunft nachhaltig aufzustellen, müsste die Praxis ihre Nachwuchspolitik weiterentwickeln u. jüngere Berufsträger gezielt an die Partnerschaft heranführen.
Stärken: Formelles Markenrecht.
Oft empfohlen: Dr. Martin Viefhues, Karl Hamacher, Dr. Nils Weber („sehr kompetent“, Mandant; „ruhig, sachl., immer gut“, Wettbewerber), Dr. Ine-Marie Schulte-Franzheim
Team: 3 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 5 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Im Markenrecht umfangr. Verwaltungspraxis. Daneben auch oft UWG-, marken- u. zunehmend designrechtl. Prozesse sowie Vertretung in Produktnachahmungs- u. Grenzbeschlagnahmeverfahren. Insges. viele ausl. Mandanten (v.a. USA u. GB) sowie Pharma-, Sport- u. Versicherungsbranche. Oft Bezüge zum Vertriebs- u. Medienrecht. Zudem IP-Begleitung gr. Transaktionen für andere Kanzleien.
Mandate: Logistikunternehmen gg. Wettbewerber in UWG-Prozess (EuGH); dt. Sportliga zu Markenverwaltung; Schuhhersteller in Marken- u. UWG-Prozess gg. Amazon; Pharmaunternehmen im Markenrecht u. UWG-Prozess zu Produktproben (EuGH); lfd.: Axel Springer, Huk-Coburg, DEVK, Cloetta, Universal City Studios.
  • Teilen