LICHTENSTEIN KÖRNER und PARTNER

Marken- und Designrecht★☆☆☆☆

Wettbewerbsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Die IP-Boutique ist für ihre Arbeit im Markenrecht u. UWG bekannt. Allerdings wird es nach der personellen Dezimierung eine gr. Herausforderung, ihrem Ruf als IP-Traditionskanzlei weiter gerecht zu werden: Nachdem schon in den Vorjahren jüngere IP-Partner gingen, verließen auch IP-Partner Diekmann u. alle Berufsträger der angrenzenden Fachbereiche (u.a. die Gesellschaftsrechtler) die Kanzlei. Mit Sambuc u. Gründig-Schnelle verbleiben 2 erfahrene IP-Partner, die weiterhin einen soliden Mandantenstamm im Wettbewerbs- u. Markenrecht bespielen. Um ihre Position im Markt nach den Abgängen zu festigen, plant die Boutique den Zusammenschluss mit der IP-Kanzlei Heumann, der bis Ende 2019 abgeschlossen sein soll. Der IP- u. v.a. UWG-Fokus von Heumann ist eine fachl. sinnvolle Ergänzung, u. das Team würde die personelle Lücke bei LK schließen. Diese Fusion ist erfolgversprechend, wenn der Einheit die Integration gelingt.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Thomas Sambuc, Dr. Kerstin Gründig-Schnelle („präzise u. schnell“, Mandant)
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Associates
Partnerwechsel: Dr. Rolf Diekmann (zu RTS Stoll Diekmann), Dr. Anne-Kathrin Werner (zu Anwaltskanzlei Dr. Werner)
Schwerpunkte: Neben Beratung u. Prozessführung in allen IP-Bereichen (sowie Patentrecht) auch Markenanmeldepraxis. Im Wettbewerbsrecht zu gleichen Teilen Beratung u. Prozessvertretung.
Mandate: Confiserie Heilemann im Farbmarkenstreit gg. Lindt um ,Gold‘; Verlag bei Markenverwaltung u. Durchsetzung; Adolf Würth in UWG-Prozessen, Markenrecht (Amtsverfahren); AWG Mode im Design- u. UWG-Prozess um Sweatshirts, Markenverwaltung.
  • Teilen