PREU BOHLIG & PARTNER

Marken- und Designrecht★☆☆☆☆

Wettbewerbsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Im Marken- u. Wettbewerbsrecht ist das Team der IP-Kanzlei v.a. von München u. Berlin aus mit Prozessen im Markt visibel. Einen Möbelhersteller vertritt PB in div. Designverfahren, teils bis vor hohe Instanzen. In München spielt das Team seine prozessuale Stärke etwa für Stammmandanten wie NKD u. Fossil aus, für Letztere u.a. in Prozessen gg. Graumarkthändler. Daneben setzen viele Mandanten nach wie vor auch bei der Markenverwaltung u. strateg. Beratung auf PB. So berät der Düsseldorfer Partner im Markenrecht (inkl. Anmeldung) das Reiseportal Charming Hideaways. Daneben ist er v.a. mit seiner Tätigkeit für Jan Böhmermann (u.a. im UWG) im Markt präsent. In Hamburg verstärkte die Praxis ihre Präsenz im Soft-IP mit 3 tlw. erfahrenen Associates. In der Marktwahrnehmung hat die Kanzlei nach den Abgängen vor 2 Jahren in Hamburg jedoch noch nicht wieder zu ihrer alten Stärke zurückgefunden.
Team: 6 Partner, 8 Associates
Schwerpunkte: Beratung u. Prozessvertretung im Design- u. Markenrecht mit Schnittstelle zum Wettbewerbs-, Patentrecht u. Gesundheitswesen, tlw. mit internat. Bezug.
Mandate: Möbelhersteller in Designprozess; Candice Coope im Streit um Fälschungen; Charming Hideaways u. Haruki UG im Markenrecht; Ducati Motor zu Markenstreit mit Fahrradhersteller; Eisl Sanitär im Designrecht; Fossil in Prozess gg. Graumarkthändler; Frey + Lau u.a. zu Know-how-Schutz/UWG; Gustav Magenwirth in Markenverletzungsverfahren; Hunter Douglas in Verfahren zu Unionsmarke Ado; NKD umf. im IP; lfd.: Jan Böhmermann, StudiMed, Siemens.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Preu Bohlig & Partner10623 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen