Hoyng ROKH Monegier

Marken- und Designrecht★★★☆☆

Wettbewerbsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Marken- u. Wettbewerbsrechtspraxis tritt immer mehr aus dem Schatten der renommierten Patentpraxis heraus: Mit ihrem stetig wachsendem Aktionsradius u. dem in Prozessen erfahrenen Partner Schmitz ist die Soft-IP-Praxis mittlerweile fest im Markt etabliert. Zu den teils hochkarätigen Mandanten gehören z.B. Samsung u. Katjes, die das Team strateg. berät sowie umf. in Prozessen vertritt. GSK setzt bei einem internat. 3D-Markenstreit auf das Team. Dass neue Unternehmen wie Allergan u. Piasten bei UWG-Verfahren u. einem EU-weiten Markenstreit mittlerweile auf HRM setzen, unterstreicht ihre Stellung im Markt. Die personelle Aufstellung spiegelt die gute Entwicklung jedoch noch nicht gänzlich wider: Zwar sind einige Associates bereits am Markt visibel, ein weiterer Partner, der ausschl. auf Soft-IP konzentriert ist, wäre jedoch für die Fortentwicklung der Praxis ein konsequenter nächster Schritt.
Oft empfohlen: Thomas Schmitz („sehr gute Zusammenarbeit“, Mandant)
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 5 Associates
Schwerpunkte: Im Marken- u. Designrecht neben Prozessvertretung v.a. strateg. Beratung, begleitend auch Markenanmeldungen. Im UWG häufig Prozessvertretung. Sehr renommiert im Patentrecht. Internat. enge Anbindung an die Büros in Amsterdam, Brüssel, Paris u. Madrid.
Mandate: Allergan strateg. u. in div. UWG-Verfahren um Medizinprodukte; Piasten in internat. Markenstreit, Markenverwaltung u. UWG-Streit zu Produktgestaltung; GSK in Streit um 3D-Marke u. Farbmarke; Katjes in Markenverwaltung u. in div. Marken- u. UWG-Verfahren; Eos, u.a. im Marken-, UWG- u. Designprozessen; Samsung umf. im UWG u. Markenrecht, u.a. in Markenstreit um Bezeichnung für neue TV-Technologie.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Thomas H. SchmitzHoyng ROKH Monegier
Zum Porträt
  • Teilen