SKW SCHWARZ

Marken- und Designrecht★★★☆☆

Wettbewerbsrecht★★★☆☆

Bewertung: SKW tritt im Marken- u. Wettbewerbsrecht mit einer klaren Branchenfokussierung auf Medien u. Technologie an. Doch auch namh. Unternehmen anderer Branchen überzeugte das Team zuletzt, immer häufiger ist es dabei in wichtigen Prozessen gesetzt. So übernahm SKW etwa die Vertretung eines gr. Pharmaunternehmens in einem bedeutsamen Streit, u. auch für ein namh. Handelsunternehmen wird sie im Markt zunehmend vor Gericht gesehen. Das gr. Team arbeitet v.a. auf der Achse Berlin, Frankfurt u. München immer besser zusammen. Gemeinsam mit der IT-Praxis begleitet sie zunehmend Mandanten zu Social Marketing, E-Health, Know-how-Schutz u. digit. Themen, Letztere bspw. für den BVB. Der dyn. Kurs zeigte sich erneut in der personellen Entwicklung: Allein 2 Associates kamen in Berlin hinzu. 2 Quereinsteiger in Frankfurt sind vornehml. im Medienrecht tätig, aber betreuen bspw. auch einige Mandanten im Gleichnamigenrecht.
Stärken: Betreuung von Medienunternehmen.
Oft empfohlen: Dr. Magnus Hirsch („geschickter Kämpfer vor Gericht“, Wettbewerber), Prof. Dr. Ulrich Hildebrandt („nett, charismatisch, schlau“, „sehr fundiertes Wissen im IP“, „unkonventionell“, Wettbewerber), Dr. Markus Brock („akquise- u. durchsetzungsstark“, „absoluter IP-Spezialist, blickt trotzdem über den Tellerrand“, Wettbewerber), Sandra Redeker, Dr. Dorothee Altenburg („kundige u. nette Markenrechtlerin“, Wettbewerber), Markus von Fuchs („sehr hohe Fachkompetenz im IP, sieht Probleme stets ganzheitlich“, Mandant), Dr. Ilja Czernik („kompetent u. angenehm“, Wettbewerber)
Team: 12 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 Counsel, 7 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Umf. Betreuung im Marken- u. Wettbewerbsrecht inkl. Verwaltungspraxis. Grenzbeschlagnahme u. Produktpirateriebekämpfung u.a. für Modeunternehmen, daneben Design- u. Werberecht. Zudem oft Bezüge zu Digitalisierungsthemen u. Datenschutz.
Mandate: DriveNow in Markenstreit; Ecover in div. Prozessen bzgl. Werbeaussagen; gr. Pharmaunternehmen in markenrechtl. Prozess um Unternehmensnamen; GIP Development (,Blaupunkt‘) in Prozess gg. Philips; Ervy Sport Fashion, Lotte, Expedia u. gr. Handelsunternehmen im Markenrecht; The North Face zu Markenverletzungen u. Grenzbeschlagnahme; Procter & Gamble in Prozessen um Damenhygieneprodukte; Epic Games (,Fortnite‘), u.a. zu Produktpiraterie; LoveScout24/FriendScout in UWG-Prozessen; Basic lfd. im IP; Margarete Steiff u. Velux lfd. im Markenrecht u. zu Grenzbeschlagnahme.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Magnus HirschSKW Schwarz
Zum Porträt
  • Teilen