CMS HASCHE SIGLE

Medien: Vertrags- und Urheberrecht★★★★★

Medien: Regulierung★★★★☆

Medien: Transaktionen und Finanzierung★★★☆☆

Bewertung: Wie kaum ein Wettbewerber berät die Medienpraxis zu digitalen Entwicklungsprozessen u. neuen Geschäftsmodellen ihrer Mandanten – diese Position im Markt zu halten, gelingt nicht zuletzt durch die gut funktionierende Zusammenarbeit mit der IT-Praxis. Die Kanzlei wird verstärkt von Plattformen wg. ihrer langj. Regulierungserfahrung u. in der Prozessführung mandatiert. So ist insbes. der Berliner Partner Jani regelm. in grundsätzl. Verfahren für die Branche im Einsatz, bspw. für 7 ARD-Anstalten nach langj. ergebnislosen Verhandlungen in einem Schlichtungsverfahren über Vergütungsregeln von Regisseuren. Wo die Medienrechtler immer wieder Akzente setzen, ist bei der Erschließung neuer u. teils noch unregulierter Märkte. Gutes Bsp. ist die E-Sports-Branche. An vorderster Front steht v.a. Fringuelli, der sich als Vorreiter positioniert u. den jungen Markt zu neuen Standards begleitet, wie etwa dem Aufbau einer E-Sports-Liga. Auf dieses Know-how setzte auch die DFL, die CMS zu neuen Regularien in E-Sports der Bundesliga mandatierte. Dass das Team auch vermehrt internat. standortübergreifend arbeitet, belegt die Beratung zum Kauf der Stage Group durch Advance Publications.
Stärken: Viel Know-how im Bereich Digitalisierung.
Oft empfohlen: Dr. Heike Blank, Dr. Pietro Graf Fringuelli („Top-Anwalt bei neuen Geschäftsmodellen“, Wettbewerber), Prof. Dr. Winfried Bullinger, Dr. Ole Jani („sehr kompetent“, Wettbewerber), Florian Dietrich (Schnittstelle IT), Dr. Harald Kahlenberg („sehr erfahren u. hervorragend“, Wettbewerber; Kartellrecht)
Team: 20 Partner, 43 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Digitale Verbreitung, insbes. audiovisuelle Inhalte. Umf. Beratung von Plattformen, Lizenzierung u. Regulierung von Sendern u. Sendeformaten. Klärung von Rechten, viel VoD u. E-Commerce. Oft auch branchenfremde Unternehmen zu Medienthemen. Außerdem Sport-, Presse- u. Kartellrecht. Zunehmend im Datenschutz.
Mandate: Advance Publications bei Kauf von Stage Entertainment; DFL zu E-Sports u. Medienregulierung; Deutsche Netzmarketing zu Einspeiseentgelten ggü. VG Media; Getty Images vertragsrechtl.; lfd.: ARD-Anstalten, Allianz der deutschen Film- u. Fernsehproduzenten; Bundesverband Regie in Schlichtungsverfahren zu gemeinsamen Vergütungsregeln; Börsenverein des Deutschen Buchhandels zu Beteiligung von Verlagen an gesetzl. Vergütungsansprüchen im Urheberrecht; Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger zu europäischem Schutzrecht für Presseverleger im Urheberrecht; Porsche urheber- u. vertragsrechtl.; Eyeo gg. zahlr. Medienunternehmen wg. Adblocker (BGH); Turtle Entertainment umf., u.a. zu Medienregulierung; World E-Sports Association umf., u.a. zu Kooperationsmodell mit Publishern.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB10785 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen