REDEKER SELLNER DAHS

Medien: Regulierung★★★★☆

Bewertung: Die Bonner Medienrechtspraxis ist spezialisiert auf Öffentl. Medien- u. Rundfunkrecht. Nicht zuletzt deshalb holen sich die öffentl.-rechtl. Rundfunkanstalten bei div. Grundsatzverfahren Redeker an ihre Seite. Ihre Erfahrung im Öffentl. Recht kommt ihr insbes. bei Regulierungsfragen zugute. Zuletzt konnte sie diese in einem Grundsatzverfahren für die Stadt Dortmund, in der sie zu den Grenzen kommunaler Öffentlichkeitsarbeit durch das Internetangebot von dortmund.de stritt, einsetzen. So ist es wenig verwunderl., dass das Team um den geschätzten Lehr sich regelm. aufseiten div. Landesmedienanstalten für Rundfunkzulassungen, Drittsendezeiten oder Lizenzverlagerung einsetzt. Besonders stark ist das Team durch seine Prozesserfahrung, die es zuletzt vor dem BVerfG für Deutschlandradio wg. des Rundfunkbeitrags bewies. Am Standort Berlin wurde zuletzt Sabine Wildfeuer zur Partnerin ernannt, die im klass. Urheberrecht spezialisiert ist. Damit besteht noch mehr Potenzial für das in Bonn gefestigte Medienteam, Brücken in die Hauptstadt zu schlagen.
Stärken: Medienregulierung.
Oft empfohlen: Gernot Lehr („sachl. u. professionelle Verhandlungsführung“, „hervorragender Kenner des Marktes, imposant im Plädoyer vor Gericht“, Wettbewerber), Christian Mensching
Team: 3 Eq.-Partner, 2 Associates
Schwerpunkte: Grundsatzverfahren im Öffentl. Medienrecht, Medienregulierung, u.a. zu Drittsendezeiten u. Kabeleinspeisung u. zu Befugnissen öffentl.-rechtl. Sender im Netz. Schnittstelle zum Beihilfe-, Verwaltungs- u. Verfassungsrecht. 2. Standbein der Praxis ist das Presserecht. Vermehrt auch Verbindung zum Datenschutz.
Mandate: Arte rundfunk- u. kartellrechtl. wg. Kabeleinspeiseentgelten; Stadt Dortmund zu Zulässigkeit des Internetangebots von dortmund.de; öffentl.-rechtl. Rundfunkanstalten zu Telemedienangeboten; div. Landesmedienanstalten, u.a. zu Drittsendezeiten, Rundfunkzulassung, Produktplatzierung.
  • Teilen