UNVERZAGT VON HAVE

Medien: Vertrags- und Urheberrecht★★☆☆☆

Medien: Transaktionen und Finanzierung★★☆☆☆

Bewertung: Die Medienboutique gilt als Spezialistin in allen rechtl. Fragen der dt. u. internat. Filmbranche, von Filmförderungen bis hin zu strukturellen Finanzierungen, was v.a. die seit Jahren enge Verbindung zur Mandantin Studio Babelsberg zeigt. Namenspartner von Have u. sein Team decken dabei nicht selten die gesamte Wertschöpfungskette ab. Bsph. dafür steht die Produktion ‚Der goldene Handschuh‘ von Fatih Akin. Auf die tiefe Marktkenntnis vertraut z.B. auch die Produktionsfirma Lailaps bei der Beratung zu den ersten Serienprojekten für die Deutsche Telekom u. gilt als Bsp. für einen ersten Schritt, häufiger zu Streamingprojekten zu beraten. Ähnl. wie Wettbewerberin Brehm & v. Moers kann sich die Kanzlei auch aufseiten von Produzenten positionieren u. regelm. zu Fragen der Filmförderung u. -finanzierung beraten.
Stärken: Bestens vernetzt in der Filmbranche.
Oft empfohlen: Harro von Have, Dr. Andreas Pense, Dr. Frank Eickmeier
Team: 9 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 6 Associates
Schwerpunkte: Umf. Beratung dt. u. internat. Produktionsgesellschaften aus der Kino-, TV-, Film- u. Musikbranche, insbes. zu Entwicklung, Strukturierung, Produktion u. Verwertung von Filmprojekten. Daneben Finanzierungsfragen, vermehrt europ. Filmfonds. Weitere Mandantschaft: Werbeagenturen u. TV-Sender zu Vertragsgestaltung u. im Wettbewerbs-, Urheberrecht. Zunehmend tätig für Onlineplattformen, auch Datenschutz u. Social Media, Vertretung von kleineren Unternehmen u. Verbänden.
Mandate: Lfd.: Studio Babelsberg, u.a. zu Filmprojekten, CCC Films, Fatih Akin, Kinostar Filmverleih, Lailaps Pictures zu Serienprojekten für die Deutsche Telekom, Cofiloisirs; Hape Kerkeling zu ‚Der Junge muss an die frische Luft‘ u. Otto Waalkes zu Biografie, beide zu AV-Projekten.
  • Teilen