AVOCADO

Umwelt- und Planungsrecht★★★☆☆

Produktbezogenes Umweltrecht/Regulierung★★★☆☆

Bewertung: Im Umwelt- u. Planungsrecht, insbes. bei der Beratung der Abfallbranche, gehört die Kanzlei zu den stärksten Einheiten. Mandanten schätzen die breite Aufstellung der Praxis, in der Umwelt- u. Planungsrechtler u.a. eng mit Kartell- u. Vergaberechtlern zusammenarbeiten. Neben marktführenden Entsorgern u. Systemgesellschaften mandatieren auch abfallproduzierende Betriebe die Praxis regelm., wie das lfd. Mandat eines gr. dt. Einzelhandelsunternehmens sowie die Neubeauftragung durch einen Flughafenbetreiber belegen. Mit Neustadt an der Weinstraße konnte Avocado jüngst auch eine Kommune von ihrer abfallrechtl. Erfahrung überzeugen, die sich ansonsten eher von Wettbewerberinnen wie Gassner Groth u. Versteyl beraten lässt. Führungskräfte der abfallerzeugenden u. der -entsorgenden Industrie setzen auf die Kanzlei, weil sie Erfahrung im Umweltstrafrecht ausweisen kann. Die Bedeutung dieser Schnittstelle verschiebt sich vor dem Hintergrund aufmerksamer agierender Behörden u. Staatsanwaltschaften auch in der Abfallbranche aktuell von der präventiven Beratung zur prozessualen Vertretung. Weil die Kanzlei keine eigenen Strafrechtler mit Erfahrung in Hauptverhandlungen vorweisen kann, arbeitet sie regelm. mit ausgewiesenen Strafrechtlern aus anderen Kanzleien zusammen.
Stärken: Umweltrecht, v.a. Abfallrecht in Kombination mit Regel-Compliance u. Strafrecht.
Oft empfohlen: Markus Figgen, Dr. Thomas Gerhold („kompetent u. umsichtig“, Wettbewerber über beide), Dr. Ralf Kaminski, Matthias Schleifenbaum, Dr. Rebecca Schäffer
Team: 5 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 2 Counsel, 3 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Anlagen- u. produktbez. Umweltrecht; u.a. Stoffrecht (BiozidVO u. REACH), Abfallrecht (GewerbeabfallVO, ElektroG u. VerpackungsG), Wasserrecht u. Holzhandel; regelm. auch an der Schnittstelle zum Umweltstrafrecht u. zur umweltrechtl. Compliance. Zudem Öffentl. Bau- u. Planungsrecht u. Vergaberecht, Beihilferecht sowie an der Schnittstelle zum Kartellrecht; transaktionsbegleitendes Öffentl. Recht, u.a. auch Außenhandelsrecht.
Mandate: KMR Marine Surveyors abfallrechtl. bei Schiffshavarie; Partslife zu VerpackungsG; Neustadt an der Weinstraße, u.a. abfall- u. immissionsschutzrechtl.; Remondis u. Schönmackers regelm. zu abfallrechtl. Fragen, ggü. Behörden u. vor Gerichten; Rheinkalk lfd., u.a. umweltrechtl.; BDE lfd. abfall-, steuer- u. verpackungsrechtl.; Stiftung Elektro-Altgeräte Register lfd. Beratung u. gerichtl. Vertretung; Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien abfallrechtl.; Dax-Konzern bei Klage wg. Sanierung einer früheren Werksdeponie; Flughafenbetreiber hygienerechtl. zur Entsorgung von Bordabfällen; Chemikalienhersteller zu REACH sowie zur Abgrenzung von Produkten u. Abfall; Entsorgungs- u. Abfallerzeuger, u.a. sanktionsbegleitend u. -vorbeugend mit Blick auf Anlagen u. Produkte.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Avocado10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen