KÜMMERLEIN

Umwelt- und Planungsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die öffentl.-rechtl. Praxis der Essener Kanzlei fasst im Umwelt- u. Planungsrecht immer stärker Fuß in der Beratung von Energieinfrastrukturprojekten, die sie häufig als Projektmanager für Behörden begleitet. Insbes. die Tätigkeit für das Landesamt für Geologie in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Eugal-Planfeststellungsverfahren hat sich herumgesprochen u. dem Team Folgemandate beschert. Dazu zählt die Unterstützung der Behörde beim 380-kV-Nordring Berlin u. die Beratung eines Netzbetreibers ebenfalls im Kontext der Energiewende. Im klass. Bergbau, wo Kümmerlein traditionell stark ist, baut sie ihre Beziehungen zu Stammmandanten wie dem Regierungspräsidium Kassel oder Neptune Energy kontinuierl. aus. Der konsequente Ausbau von Mandantenbasis u. Geschäft macht die personelle Erweiterung des Teams umso dringender.
Stärken: Hohe Kompetenz in bergrechtl. Fragen u. bei Energieinfrastrukturprojekten.
Oft empfohlen: Dr. Bettina Keienburg
Team: 3 Partner, 1 Counsel, 1 Associate
Schwerpunkte: Breit aufgestellte öffentl.-rechtl. Praxis, Fokus auf berg-, immissions- u. wasserrechtl. Themen. Bei Kraftwerksprojekten u. Netzausbauvorhaben Schnittstellen zum Energierecht. Zunehmend als Projektmanager für Behörden tätig.
Mandate: Landesamt für Bergbau, Geologie u. Rohstoffe Brandenburg in Eugal-Planfeststellungsverfahren u. bei Nordring Berlin (Projektmanagement); Bernard Krone Holding lfd. in Genehmigungsverfahren (Immissionsschutz, Bauleitplanung) u. zum Verpackungsgesetz; Land Hessen in Planfeststellungsverfahren Halde Wintershall; dt. Gesellschaft eines ww. tätigen Mineralölkonzerns in Genehmigungsverfahren für Rohstoffgewinnungsprojekt; Evonik zu Altlastenhaftung Arcelor Mittal Duisburg bei städtebaul. u. umweltrechtl. Entwicklung von Industriestandort; RAG umf., u.a. zu Fragen der EEG-Umlagebegrenzung; lfd.: RWE Dea, E.on, Neptune Energy.
  • Teilen