EISENFÜHR SPEISER

Patentprozesse/Patentanwälte★★★★☆

Patentprozesse/Rechtsanwälte★☆☆☆☆

Bewertung: Die IP-Kanzlei ist eine der aktivsten Patenteinheiten außerhalb von München. Das ist einerseits auf ihre intensive Arbeit bei Patentanmeldungen zurückzuführen, andererseits in ihrer sehr prozesslastigen Ausrichtung auf patent- wie rechtsanwaltl. Seite begründet. Die Patentanwälte streiten trad. intensiv in Einsprüchen u. Nichtigkeitsklagen für national wie internat. bekannte Stammmandantinnen wie BASF, Enercon oder Philips. Dass sie immer öfter gemeinsam mit der kleinen rechtsanwaltl. Prozessabteilung Klagen für Philips oder versch. Lizenzpools verantworten, ist eine konsequente Entwicklung. Eisenführ partizipiert damit mehr als andere Patentanwaltskanzleien am wachsenden Prozessgeschäft in Deutschland. Sie ist als Prozesskanzlei v.a. in Aktivklagen sehr präsent, wenn es darum geht, dass Verwerter wie Sisvel oder Industrieunternehmen wie Philips ihre Schutzrechte einklagen. Zur Industrieklientel zählen auch die Fraunhofer-Gesellschaft u. Dolby, die ihre Patente gepoolt haben. Die Patentanwälte stemmen daneben eine hohe Zahl an Patentanmeldungen für viele namhafte Stammmandanten.
Stärken: Patent-Prosecution zu Chemie, Elektronik u. Windenergie. Prozesse v.a. um Mobilfunk für Patentverwerter.
Oft empfohlen: Dr. Volkmar Henke; Patentanwälte: Jochen Ehlers, Klaus Göken, Joachim von Oppen, Manuel Söldenwagner
Team: 32 Patent-, 4 Rechtsanwälte
Schwerpunkte: Umf. Tätigkeit im IP mit deutl. Schwerpunkt bei Patent-Prosecution u. Prozessen mit breitem techn. Spektrum. Einspruchs-, Nichtigkeits-, Verletzungs- sowie Schiedsverfahren. Transaktionen u. Schutzrechtsbewertung. Daneben Marken u. Wettbewerb.
Mandate: Prozesse: Philips gg. Asus u.a.; Vodafone gg. Intellectual Ventures; Sisvel gg. Wiko (alle um Mobilfunk); Via Licencing gg. Wiko, u.a. um Audiokodierung; HEVC-Poolmitglieder gg. Mas Elektronik um Videokodierung; Enercon gg. Senvion um Windanlagen; Nordson gg. Baumer um industrielle Klebstoffe; Symrise zu Verletzungsklagen in China um Kosmetika; Harting gg. Phoenix Contact um Industriestecker. Prosecution: BASF u. Symrise zu Einsprüchen; Anmeldungen u. Einsprüche für BASF, Donaldson, CeWe Stiftung, Edwards Lifesciences, Enercon, Minimax, Nordson, Panasonic, Philips, Sennheiser, Symrise.
  • Teilen