ROSPATT OSTEN PROSS

Patentprozesse/Rechtsanwälte★★★★★

Bewertung: Die Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei gehört bei Patentprozessen zum erweiterten Kreis der Marktführer. Verletzungs- u. Nichtigkeitsklagen führt sie vornehml. für Mandanten aus den Branchen Pharma, Biotech u. Mobilfunk. Dabei sichern ihr Mandantinnen wie Samsung u. LG bei der Abwehr von Verwerterklagen eine beachtl. Auslastung. Es gelang ihr nun, diese Erfahrung erstmals in den Trendkomplex Connected Cars für Alpine als Streithelferin von BMW zu übertragen. Traditionell schon spielt sie zudem bei Pharma- u. Biotechklagen in der ersten Liga mit, was sie den Partnern Musmann u. von Rospatt verdankt. In beiden Bereichen ist ROP ausschl. aufseiten der Industrie bzw. Originatoren tätig. Insgesamt führt die Kanzlei Prozesse zu einem breiten techn. Spektrum u. geht wie viele ihrer Wettbewerber immer mehr dazu über, Nichtigkeitsklagen u. z.T. Einsprüche ohne externe Patentanwälte zu führen. In den großen Patentschlachten fällt zudem auf, dass die ROP-Partner sehr viel konsequenter im Team arbeiten, als es in anderen Boutiquen wie etwa Krieger Mes üblich ist. Die Fähigkeit, Mandate mit gr. Teams bearbeiten zu können, kann einen Wettbewerbsvorteil bei grenzüberschr. Verfahren sein. Wie auch andere Düsseldorfer Prozesskanzleien, bspw. Kather Augenstein u. Wildanger, wächst auch ROP vorsichtig, zuletzt um einen Associate.
Stärken: V.a. Pharma- u. Mobilfunkprozesse, starke internat. Kontakte.
Oft empfohlen: Max von Rospatt, Thomas Musmann, Dr. Henrik Timmann, Hetti Hilge
Team: 7 Partner, 7 Associates
Schwerpunkte: Überwiegend im IP mit Schnittstellen zum HWG u. Kartellrecht. Sehr viele Patentverletzungsprozesse. Zudem Marken u. Wettbewerb.
Mandate: Prozesse: Samsung u. LG gg. Onebutton; Samsung gg. Sharp um TK-Standard; Samsung gg. Fipa um G3-Patent; LG gg. Onebutton u. WiLAN (alle um Mobilfunk); Alpine als Streithelferin von BMW gg. Broadcom um Connected-Cars-Patent; Biogen gg. Fresenius Kabi um Humira; CSL Behring gg. Shire um Wirkstoff gg. Autoimmunerkrankung; Illumina um Nukleinsäure-Sequenzierung; Biogen gg. Forward Pharma zu Einspruch um Tecfidera; Mundipharma gg. Generikahersteller um Targin; BP gg. Swedish Biofuels um E10-Kraftstoff; Rhodia um Katalysatoren; Unilin um Laminate; Innova gg. LTS um Skilifte. Beratung: Mowhak zu Lizenzprojekten; Siemens zu Portfolioverwertung.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Rospatt Osten Pross40547 Düsseldorf
Zum Porträt
  • Teilen