WUESTHOFF & WUESTHOFF

Patentprozesse/Patentanwälte★★★☆☆

Bewertung: Die Münchner Patentanwaltskanzlei hat einen starken streitigen Schwerpunkt. Sie ist v.a. dank Katérles Vertretung in Verletzungsverfahren um Mobilfunkpatente gut positioniert. Nach wie vor vertritt er zusammen mit externen Rechtsanwälten LG in 2 Verfahren gg. die Verwerter Fipa u. Conversant. Auch für Asus ist die Kanzlei in einem gr. Streitkomplex um Mobilfunk aktiv. Die Kombination aus der Erfahrung bei Mobilfunkprozessen u. sehr intensiven Beziehungen zu Autozulieferern wäre eigentl. eine gute Startposition für Klagen um das vernetzte Fahren. Für Stammmandantinnen wie Valeo oder ZF TRW stritt W&W aber bislang um klass. Autokomponenten. ZF allerdings entwickelt immer mehr Connected-Cars-Anwendungen – eine Chance für die Kanzlei, künftig in entsprechenden Verfahren aktiv zu werden. Einen weiteren Schwerpunkt hat W&W traditionell bei Pharma- u. Biotechklagen. Dabei ist sie bes. in Einspruchs- u. Beschwerdeverfahren vor dem EPA sehr präsent. Basis für ihre rege Prozesstätigkeit ist eine umfangr. Prosecution-Arbeit in einem breiten techn. Spektrum. Hieraus ergeben sich immer wieder Streitigkeiten, sodass W&W insges. auch streitig ein breites Spektrum abdeckt.
Stärken: Patent-Prosecution mit techn. Know-how in Mechanik, Elektronik u. Biotech. Sortenschutz. Prozesse um Mobilfunk.
Oft empfohlen: Bernhard Thum („sensationell gut“, Wettbewerber), Axel Katérle, Dr. Hendrik Wichmann (alle Patentanwälte)
Team: 35 Patentanwälte
Schwerpunkte: Umfangr. IP-Tätigkeit. Patent-Prosecution mit breitem techn. Spektrum. Einspruchs- u. Nichtigkeitsverfahren. Verletzungsklagen i.d.R. mit externen Prozessanwälten. V.a. für Automotive-, Biotech-, Pharma- u. Chemieunternehmen.
Mandate: Prozesse: Asus gg. Philips, LG gg. Fipa bzw. Conversant (beide um Mobilfunk); Novozymes gg. DSM um laktosefreie Milch; Sram gg. Shimano um Fahrradtechnik; Swiss Pharma gg. Biogen um Tysabri; Südtiroler Züchter zu Eintragungsfähigkeit von Apfelsorte bis vor EuGH. Prosecution: AOC gg. Tridonic zu Einspruch gg. Grundlagenpatent um weiße LEDs; Anmeldungen u. Einsprüche für Airbus, Colgate-Palmolive, Eastman-Kodak, Fanuc, LG, Olympus, Polymedicure, Scania, Stryker, ZF TRW.
  • Teilen