ASHURST

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★★★☆☆

Bewertung: Die Praxis genießt gerade im Energie- u. Infrastrukturbereich einen guten Ruf. Bei Investments in diesen Sektoren kommt sie immer wieder für internat. Mandanten wie z.B. Foresight zum Einsatz, die bei konventionelleren Deals mit anderen Kanzleien arbeiten. Eng vernetzt ist das PE-Team auch mit der Immobilienpraxis, die regelm. bei großvol. Deals berät. Ansonsten liegt der Schwerpunkt bei mittelgr. Deals für Mandanten wie DBAG oder Equistone. Der überraschende Abgang von Finance-Praxisgruppenleiter Dr. Bernd Egbers in München schmälerte allerdings die Kapazitäten für Kreditfinanzierung, die bislang stets zu den markantesten Stärken von Ashurst gehörte.
Stärken: Kredite u. Akqu.fin.; Mid-Cap-Transaktionen; Fokus auf Infrastruktur.
Oft empfohlen: Dr. Benedikt Frhr. von Schorlemer, Jan Krekeler
Team: 3 Partner, 1 Counsel, 5 Associates
Schwerpunkte: Mittelgr. Buy-outs, Teilfokus auf erneuerbare Energien sowie Infrastruktur.
Mandate: DIF u. ASI bei Kauf von Unitank; Foresight bei Kauf eines Biogasanlagenportfolios von Lindhorst; Equistone bei Verkauf der Karl-Eugen-Fischer-Gruppe; Management Reifen Gundlach bei Verkauf an Gilde; Modern Times bei Kauf weiterer Anteile an Turtle Entertainment.
  • Teilen