FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER

Private-Equity-Transaktionen (Large-Cap)★★★★★

Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap)★★★★☆

Bewertung: Selbst Wettbewerber erkennen an, dass die PE-Praxis der Kanzlei „ganz klar führend“ bei der Beratung mrd-schwerer Large-Cap-Deals ist u. dort einige der zentralen Fonds wie Advent, Cinven, CVC oder EQT quasi im Akkord berät. Dabei schreckt sie auch nicht vor Deals in stark regulierten Branchen wie dem Gesundheitssektor zurück, wie Hundertmark mit dem 3. Milliardendeal von Advent bewies. Die Kanzlei schöpft ihre Stärke nicht aus einigen wenigen überrag. Partnerpersönlichkeiten. Sie beeindruckt gerade durch ihre Phalanx an jungen spezialisierten PE-Anwälten an allen Standorten, wie von Riegen, Heukamp oder Doll, u. ihrer starken Vernetzung mit den Finanzierungspraxen in London u.den USA. Die hohe Akzeptanz bei Finanzinvestoren ist jedoch nicht exklusiv, denn auch Hengeler Mueller u. zunehmend Latham & Watkins bieten die Kompetenz, Milliardendeals zu stemmen. Mit Latham teilte sich FBD dann auch eines der Highlight-Mandate des Jahres: die Beratung des Bieterkonsortiums aus Hellman & Friedman/Blackstone für die letztl. gescheiterte Übernahme von Scout24. Für die mögl. Springer-Übernahme setzte auch KKR auf ein Freshfields-Team. Wollte man eine Schwäche suchen, so wäre diese am ehesten bei Mid-Cap-Mandanten zu finden. Wettbewerber wie Latham jedenfalls haben schon jetzt einen größeren Durchlauf an Mandaten, die sich unterhalb der Mrd-Deals abspielen u. sind damit für eine Zeit nach dem Large-Cap-Hype besser gerüstet. Einen Schwerpunkt in VC hat die Kanzlei zwar nicht, dennoch ist FBD ebenso wie ihre Wettbewerberinnen zunehmend investorenseitig bei gr. Finanzierungsrunden wie N26 gefragt.
Stärken: Großes u. konsequent gemanagtes Team mit zahlr. bekannten Anwälten. Breit aufgestellte Praxis mit umf. Erfahrung (z.B. Insolvenz/Restrukturierung, Immobilien). Starke Vernetzung mit Finanzpraxen in Frankfurt u. London.
Oft empfohlen: Dr. Markus Paul, Dr. Stephanie Hundertmark, Dr. Arend von Riegen („äußerst begabter, prozessorientierter Transaktionsanwalt“, Mandant), Dr. Ludwig Leyendecker, Dr. Kai Hasselbach, Dr. Natascha Doll, Dr. Wessel Heukamp
Team: 9 Partner, plus Associates
Schwerpunkte: Einheitl. ww. Praxis für Finanzinvestoren (LBO-, Infrastruktur- u. Staatsfonds). Enge Zusammenarbeit mit der Immobilienpraxis u. anderen Branchengruppen.
Mandate: KKR bei Übernahmeangebot für Axel Springer; Advent bei Carve-out u. Kauf des Methacrylatgeschäfts von Evonik u. bei Kauf der Lavorel Medicare; Hellman & Friedman/Blackstone bei öff. Übernahmeangebot für Scout24; Triton/Ledec bei Verkauf der Veltec-Gruppe; Bridgepoint bei Verkauf von AHT Cooling Systems an Daikin Europe; Cinven/Viridium bei Kauf von Mehrheitsanteilen an Generali u. Hannover Re; General Atlantic bei Kauf der Minderheitsanteile an Powercloud; Coesia im Bieterverfahren um Bosch Packaging (aus dem Markt bekannt); GIC bei Serie-D-Finanzierungsrunde in N26; H.I.G. Capital bei Kauf des europäischen Polyurethangeschäfts von Covestro; Allianz X bei Kauf der finanzen.de-Gruppe.
  • Teilen